Baseball San Francisco Giants gewinnen World Series

Die San Francisco Giants haben die World Series im Schnelldurchlauf entschieden. Der Club aus Kalifornien gewann auch das vierte Spiel gegen die Detroit Tigers und ist nun zum siebten Mal Meister der Major League Baseball.

DPA

Hamburg - San Francisco holte sich den Titel mit einem 4:3 am Sonntagabend bei den Detroit Tigers. Für die Giants war es der vierte Sieg im vierten Spiel der nach dem Best-of-seven-Modus ausgetragenen Serie.

Bereits 1905, 1921, 1922, 1933, 1954 (jeweils als New York Giants) und 2010 waren die Giants MLB-Meister geworden. Ein "Sweep", also der Gewinn einer Serie ohne Niederlage, war in den Finals zuletzt den Boston Red Sox 2007 gegen die Colorado Rockies gelungen.

"Wenn man sieht, gegen welche Clubs wir uns durchsetzen konnten, dann ist es wirklich bemerkenswert, was meine Spieler geleistet haben", sagte Giants-Chefcoach Bruce Bochy, "ich bin verdammt stolz auf sie."

Im Verlauf der diesjährigen Playoffs hatte San Francisco eine bemerkenswerte Stärke gezeigt. Im Halbfinale lagen die Giants gegen die St. Louis Cardinals bereits 1:3 hinten, gewannen die Serie aber noch 4:3. Eine Runde zuvor hatten sie einen 0:2-Rückstand gegen die Cincinnati Reds in einen 3:2-Sieg gedreht.

Mann des vierten Finalspiels im Comerica Park in Detroit war der Venezolaner Marcos Scutaro, der mit seinem Hit im zehnten Inning für die Entscheidung sorgte. Die Tigers verpassten durch die Pleite in den World Series ihren fünften MLB-Titel, es wäre der erste seit 1984 gewesen.

Detroits Chefcoach Jim Leyland zeigte sich als fairer Verlierer: "Die Giants waren ohne Zweifel besser als wir. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass sie uns in vier Spielen bezwingen würden."

Mit dem Sieg der Giants hat eine Serie weiterhin Bestand. Noch nie konnte ein MLB-Team einen 0:3-Rückstand in der World Series aufholen. Einzig den Boston Red Sox glückte bislang nach drei Niederlagen zum Auftakt ein Comeback, dies war 2004 in der Finalserie der American League gegen die New York Yankees.

San Francisco hatte in der World Series die beiden Heimspiele gewonnen (Spiel eins mit 8:3und Spiel zwei mit 2:0). Am Samstag gab es einen 2:0-Erfolg in Detroit. Am Sonntag folgte dann der entscheidende vierte Schlag.

Zum MVP ("wertvollster Spieler") in der World Series wurde der 26-jährige Pablo Sandoval gewählt. "Das ist einfach unglaublich, diesen Moment werde ich niemals vergessen", freute sich der Infielder aus Venezuela, dessen Spitzname "Kung Fu Panda" lautet.

ach/sid

insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
macping 29.10.2012
1. Empfehlung an den Autor
The Official Site of Major League Baseball | MLB.com: Homepage (http://mlb.mlb.com/index.jsp) und dann bitte zeigen, wo es im 10.Inning einen Homerun gab. Auch wenn es "nur" Baseball ist, kann man sich an die Wahrheit halten.
homersimpson75 29.10.2012
2. Glückwunsch
Ich freu mich für die Giants. Im September war ich noch bei zwei Spielen im AT&T-Park, u.a. beim Spiel, als sie vorzeitig den Sieg in der NL-West klargemacht hatten. Die Stimmung war insbesondere nach einem unglaublichen Catch von Sandoval mit Überschlag über die Bande, wobei er vorher natürlich noch seinen Kaugummi aufbließ.
Finjen 29.10.2012
3. @macping
"Mann des vierten Finalspiels im Comerica Park in Detroit war der Venezolaner Marcos Scutaro, der mit seinem Hit im zehnten Inning für die Entscheidung sorgte." Der Autor des Artikels hat alles richtig geschrieben. Im 10. Inning hat Scutaro mit seinem Hit (auch Single genannt) Theriot nach Hause geholt. Scutaro: 4 at bats, 2 hits, 1 run, 1 runner bet in. Hit ungleich Homerun. Alles klar?
Finjen 29.10.2012
4. @macping
"Mann des vierten Finalspiels im Comerica Park in Detroit war der Venezolaner Marcos Scutaro, der mit seinem Hit im zehnten Inning für die Entscheidung sorgte." Der Autor des Artikels hat alles richtig geschrieben. Im 10. Inning hat Scutaro mit seinem Hit (auch Single genannt) Theriot nach Hause geholt. Scutaro: 4 at bats, 2 hits, 1 run, 1 runner bet in. Hit ungleich Homerun. Alles klar?
macping 29.10.2012
5. Wer war schneller?
Zitat von Finjen"Mann des vierten Finalspiels im Comerica Park in Detroit war der Venezolaner Marcos Scutaro, der mit seinem Hit im zehnten Inning für die Entscheidung sorgte." Der Autor des Artikels hat alles richtig geschrieben. Im 10. Inning hat Scutaro mit seinem Hit (auch Single genannt) Theriot nach Hause geholt. Scutaro: 4 at bats, 2 hits, 1 run, 1 runner bet in. Hit ungleich Homerun. Alles klar?
Der Autor hat den Fehler nach meinem Hinweis korrigiert. Ursprünglich war im Artikel nämlich von einem Homerun die Rede. Alles klar?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.