Ergebnis der Obduktion Baseball-Profi Skaggs starb unter Medikamenten- und Alkoholeinfluss

Anfang Juli war Baseball-Star Tyler Skaggs tot aufgefunden worden. Nun hat die Obduktion ergeben, dass Skaggs bei seinem Tod Opioide und Alkohol im Blut hatte.

In der MLB wurde des verstorbenen Tyler Skaggs gedacht
Gregory Bull / AP

In der MLB wurde des verstorbenen Tyler Skaggs gedacht


Der Anfang Juli im Alter von 27 Jahren verstorbene Pitcher Tyler Skaggs von den Los Angeles Angels aus der Major League Baseball (MLB) stand bei seinem Tod unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss. Wie die Rechtsmedizin im texanischen Tarrant County bekannt gab, seien bei der Obduktion die Opioide Fentanyl und Oxycodon sowie Alkohol festgestellt worden. Beide Schmerzmittel sind Teil einer Drogenkrise in den USA.

Gemeinsam mit den Wirkstoffen sei auch der Umstand, dass Mageninhalte in die Atemwege gelangten, ursächlich für den Tod. Der Obduktionsbericht wertet dies als tragischen Unfall. Skaggs' Familie erklärte nach Bekanntwerden des Berichts in einer Mitteilung, die Polizei untersuche die Möglichkeit, dass ein Angestellter der Angels in den Vorfall involviert sei.

Familie "erschüttert" von Obduktionsbericht

"Wir sind erschüttert zu erfahren, dass der Tod unseres geliebten Tyler das Resultat einer Kombination aus gefährlichen Medikamenten und Alkohol war. Das widerspricht vollständig dem Charakter von jemandem, der so hart gearbeitet hat, um Baseballer in der MLB zu werden, und der so eine vielversprechende Zukunft hatte", heißt es in dem Statement weiter: "Wir werden nicht ruhen, bis wir wissen, wie diese Anästhetika in Tylers Besitz gekommen sind."

Skaggs war in einem Hotelzimmer in Southlake im Bundesstaat Texas leblos aufgefunden worden, die Polizei stellte den Tod fest. Skaggs war beim Draft 2009 von den Angels in der ersten Runde an Position 40 gezogen worden. In insgesamt sieben MLB-Saisons spielte Skaggs fünf Jahre für die Angels um Superstar Mike Trout und zwei Jahre bei den Arizona Diamondbacks.

tbe/sid



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.