Baseball Washington Nationals gewinnen erstes Spiel der World Series

Eigentlich sind sie der Außenseiter, aber nun liegen die Washington Nationals in der Finalserie der nordamerikanischen Baseball-Liga in Führung. In Spiel eins siegten sie gegen die Houston Astros 5:4.

Victor Robles (Nummer 16), Juan Soto (22) und Adam Eaton (Mitte) von den Washington Nationals feiern ihren 5:4-Sieg gegen Houston
Tim Warner / AFP

Victor Robles (Nummer 16), Juan Soto (22) und Adam Eaton (Mitte) von den Washington Nationals feiern ihren 5:4-Sieg gegen Houston


Die Washington Nationals aus der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB haben im Auftaktspiel der diesjährigen World Series einen Auswärtssieg gefeiert. Das Team aus der US-Hauptstadt gewann Spiel eins der Finalserie bei den favorisierten Houston Astros mit 5:4.

Fotostrecke

9  Bilder
Washington Nationals: Der lange Weg zur Spitze

Der 20 Jahre alte Juan Soto war mit einem Homerun und drei RBIs (Runs Batted In) der Matchwinner aufseiten der Nationals. Washingtons Starting Pitcher Max Scherzer überzeugte mit sieben Strikeouts in fünf Innings. Spiel zwei der Best-of-Seven-Serie wird in der Nacht ebenfalls im texanischen Houston ausgetragen.

Mit den Nationals ist erstmals nach 86 Jahren wieder ein Team aus Washington ins Endspiel eingezogen. Die "Nats" galten lange als Lachnummer der Liga. Doch nun haben sie sogar echte Chancen auf den Titel.

mey/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.