Basketball-Bundesliga Last-Minute-Rettung für Köln 99ers

Hilfe in letzter Sekunde: Basketball-Bundesligist Köln 99ers hat nun doch den entscheidenden Sponsor gefunden. Zumindest bis zum Saisonende scheint es vorerst weiterzugehen.


Hamburg - Der insolvente Basketball-Bundesligist Köln 99ers ist in letzter Sekunde offenbar doch noch dem sofortigen Aus entgangen. Nachdem der Club heute Nachmittag bereits die Einstellung des Spielbetriebs verkündet hatte, gab es wenige Stunden später nach Informationen des Kölner "Express" doch noch die Rettung durch einen Sponsor. "Wir sind gerettet", sagte 99ers-Sportdirektor Stephan Baeck dem Blatt. Nähere Informationen sollen auf einer morgigen Pressekonferenz mitgeteilt werden.

Kölner Nikagbatse: Rettung in letzter Sekunde?
Getty Images

Kölner Nikagbatse: Rettung in letzter Sekunde?

Der Pressesprecher der Basketball-Bundesliga (BBL), Dirk Kaiser, zeigte sich von der Last-Minute-Rettung überrascht. Er sagte SPIEGEL ONLINE: "Wir brauchen belastbare schriftliche Informationen, dass der Etat für die laufende Saison gesichert wird. Außerdem muss juristisch geprüft werden, welche Auswirkungen die neue Lage auf die bereits gefallenen Entscheidungen hat." Kaiser hoffe, dass bis zur Pressekonferenz der Köln 99ers morgen Mittag Klarheit bestehe.

Zunächst hatten Gespräche mit der BBL ein anderes Ergebnis ergeben: Die Kölner gaben schon die sofortige Einstellung des Spielbetriebes bekannt, sie wären damit erster Absteiger aus der Bundesliga gewesen. Nun ist der Spielbetrieb aber wohl bis zum Saisonende gesichert. Auch die heutige Partie im Uleb-Cup gegen Khimki Moskau sagten die Kölner zunächst ab, traten dann aber doch an.

Den letzten Rettungsversuch hatte der Club gestern unternommen und der Geschäftsführung der Basketball Bundesliga (BBL) Unterlagen über ein neues Finanzkonzept zukommen lassen. Angeblich benötigen die Kölner 800.000 Euro, um die Saison bis zum Ende bestreiten zu können.

sac/fsc/sid



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.