Oldenburg-Kritik an Unsportlichkeitsvorwurf "Bodenlos und unverschämt"

Die Nerven liegen blank in Bremerhaven. Nach dem Abstieg werfen die Eisbären den Baskets Oldenburg Wettbewerbsverzerrung vor. Der Tabellenzweite hatte gegen Bremerhavens Konkurrenten verloren - und weist die Kritik zurück.

Oldenburg-Geschäftsführer Hermann Schüller
Langer/ Eibner/ imago images

Oldenburg-Geschäftsführer Hermann Schüller


Die Eisbären Bremerhaven haben nach ihrem Abstieg aus der Basketball-Bundesliga Vorwürfe gegen den Tabellenzweiten Baskets Oldenburg erhoben. Die Baskets hatten ihr Spiel gegen Bremerhavens direkten Konkurrenten, die Hakro Merlins Crailsheim, 87:99 verloren. Da die Eisbären in ihrem eigenen Spiel beim Mitteldeutschen BC 87:90 unterlagen, fielen sie in der Tabelle hinter Crailsheim auf den 17. Platz zurück.

Der geschäftsführende Gesellschafter Wolfgang Grube sprach in der "Nordsee-Zeitung" von "Unsportlichkeit" und "Wettbewerbsverzerrung", weil Oldenburg unter anderem seinen besten Spieler Will Cummings geschont hatte. In einer offiziellen Mitteilung der Eisbären ist außerdem von einem "klaren Statement gegen den Nachbarn aus dem Norden" die Rede.

Die Oldenburger wiesen den Vorwurf zurück. "Die Bremerhavener tun gut daran, den Finger nicht auf andere zu richten. Den Abstieg aus der BBL haben sie sich selber zuzuschreiben", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Hermann Schüller. "Solche Statements sind eines Erstligisten unwürdig und zudem in der Sache bodenlos und unverschämt."

Schüllers Erklärung für die Niederlage: "Wir hatten drei Spiele innerhalb von fünf Tagen zu bestreiten mit zwei langen Auswärtsfahrten. Dass dann im letzten Viertel gegen einen Gegner, der ums Überleben kämpfte, die Kraft gefehlt hat, will man uns vorwerfen? Das ist einfach absurd."

bka/dpa/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
noerglerfritz 13.05.2019
1. Überschrift und Teaser
In Überschrift und Teaser sollte klar werden, um welchen Sport es sich handelt. Das ist hier nicht der Fall.
kuechenchef 13.05.2019
2. Allerdings...
Zitat von noerglerfritzIn Überschrift und Teaser sollte klar werden, um welchen Sport es sich handelt. Das ist hier nicht der Fall.
...denn "Baskets Oldenburg" könnte sich schliesslich ja auch auf die Korbflechterbundesliga beziehen...
tomdooley 13.05.2019
3.
Da man u.a. auch Spiele gegen direkte Konkurrenten verloren hat, ist es jetzt in der Tat unwürdig, anderen Mannschaften die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen.
U. Sielaff 13.05.2019
4. Armseliges Statement aus Bremerhaven
Soso, da müssen die Oldenburger, mit den Play-Offs vor der Brust, am letzten Spieltag also die Hausaufgaben machen, zu denen die Einbären über eine ganze Saison hinweg nicht in der Lage waren? Wahre Größe zeigt sich erst in der Niederlage, leider nicht so in Bremerhaven. Traurig um die Spieler, traurig um die Fans, traurig für die Region, die Verantwortlichen, die eine solche Frechheit von sich geben, haben aber nix anderes verdient. Leider.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.