Basketball-Bundesliga Bayern mit Zittersieg zum Saisonstart

Mit großen Ambitionen ist der FC Bayern in die neue BBL-Saison gestartet. Beim Saisonauftakt der Basketball-Bundesliga konnten die Münchner in Bonn jedoch nicht überzeugen. Es reichte immerhin zu einem knappen Sieg.

Bonns Brooks (l.), Bayerns Taylor: Packendes Duell bis in die Schlussminute
DPA

Bonns Brooks (l.), Bayerns Taylor: Packendes Duell bis in die Schlussminute


Hamburg - Mitfavorit FC Bayern ist mit einem knappen Sieg in die neue Saison der Basketball-Bundesliga (BBL) gestartet. Allerdings taten sich die Münchner bei den Telekom Baskets Bonn sehr schwer. Die Entscheidung fiel erst in den Schlusssekunden der Partie, am Ende feierte das Team von Trainer Svetislav Pesic einen 87:82 (43:46)-Erfolg.

"Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Dass wir noch nicht eingespielt sind, hat man gesehen. Die Jungs haben aber großen Kampfgeist gezeigt", sagte Bayerns Geschäftsführer Marko Pesic.

Für die Bayern war es nach zwei Niederlagen in den beiden vergangenen Spielzeiten der erste Sieg in Bonn überhaupt. Beste Werfer bei den Gästen waren vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften Bonner Arena Zugang Nihad Djedovic mit 17 und Yassin Idbihi mit 16 Punkten. Die deutschen Nationalspieler Robin Benzing (12 Zähler) und Heiko Schaffartzik (7) kamen auf jeweils drei Vorlagen. Bei den Bonnern ragte Jamel McLean mit 21 Punkten und neun Rebounds heraus, Spielmacher Jared Jordan gab neun Assists und erzielte 13 Zähler.

Bayern-Coach Pesic begann zunächst ohne einen seiner deutschen Nationalspieler. Stattdessen standen fünf ausländische Zugänge in der Startformation des Titelfavoriten. Die Mischung schien zunächst zu stimmen, zu Beginn des zweiten Viertels lagen die Gäste 34:21 in Front. Dann jedoch drehten die Bonner auf und gingen sogar mit einer knappen Führung in die Pause.

Diesen Vorsprung baute das Team von Trainer Matthias Fischer weiter aus, zog seinerseits auf 13 Punkte davon. Doch die Münchner fingen sich wieder. So entwickelte sich im Schlussviertel ein offener Schlagabtausch, in dem sich die Bayern schließlich durchsetzten. Schaffartzik machte kurz vor Schluss mit zwei verwandelten Freiwürfen alles klar.

Am Sonntag kommt es nun in München zum ersten Spitzenspiel der Saison. Dann empfangen die Bayern Titelverteidiger Bamberg. Die Brose Baskets hatten bereits am Mittwoch ihr Auftaktspiel gegen den Mitteldeutschen BC ohne Probleme 86:70 (45:42) für sich entschieden.

Mit einem Sieg starteten auch die Artland Dragons in die neue Runde. Gegen die Walter Tigers Tübingen gewannen die Niedersachsen 78:60. Eine Niederlage musste dagegen Ulm einstecken. Bei den Phantoms Braunschweig unterlag der Halbfinalist des Vorjahres 85:94. Für die erste Überraschung sorgte Rasta Vechta. Der Aufsteiger gewann bei der TBB Trier dank zweier Freiwürfe von Andrew Rudowitz in der Schlusssekunde 87:84. Außerdem bezwang Ludwigsburg die Eisbären Bremerhaven 83:75, Würzburg unterlag Hagen 79:86 und Bayreuth besiegte Frankfurt 74:67.

max/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.