Basketball-EM Litauen steht nach Sieg gegen Serbien erneut im Endspiel

Erfolg für den Außenseiter: Litauen hat das Endspiel bei der Basketball-EM in Frankreich erreicht. Gegen Vizeweltmeister Serbien gelang ein knapper Sieg, im Finale wartet nun Spanien.

Litauische Basketballer: Freude über Halbfinalerfolg gegen Serbien
AFP

Litauische Basketballer: Freude über Halbfinalerfolg gegen Serbien


Wie vor zwei Jahren: Litauen hat erneut den Einzug ins Finale der Basketball-Europameisterschaft perfekt gemacht. Das Team um NBA-Profi Jonas Valanciunas bezwang Vizeweltmeister Serbien in Lille 67:64 (35:34). Im Endspiel am Sonntag gegen Spanien (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) können die Litauer damit ihren insgesamt vierten EM-Titel gewinnen.

In einem an Höhepunkten armen Spiel war Litauen, letztmals 2003 Europameister, das defensiv etwas stärkere Team. Valanciunas von den Toronto Rapters zeichnete sich mit 15 Punkten als bester Werfer aus. Bei den Serben gelangen Spielmacher Miloš Teodosic die meisten Punkte (16). Mit dem Finaleinzug sicherte sich Litauen auch ein Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Das erste ging bereits an Spanien, Silbermedaillengewinner von 2012, das am Donnerstag das Finale durch einen knappen 80:75-Erfolg nach Verlängerung gegen Titelverteidiger Frankreich erreicht hatte.

Die Teams von Rang drei bis sieben dürfen sich ebenfalls Hoffnungen auf die Teilnahme an Olympia machen. Neben den beiden Halbfinalverlieren Frankreich und Serbien sind das Griechenland, Italien und Tschechien, das sich mit einem 97:70-Erfolg gegen Lettland in der Platzierungsrunde sicher für das vor-olympischen Turnier qualifizierte.

Das deutsche Team war bereits in der Vorrunde gescheitert. Der Deutsche Basketball Bund will sich aber um ein Quali-Turnier bewerben und würde bei einem Zuschlag ebenfalls seine Chance auf Olympia wahren.

zaf/dpa/sid



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
j.olenkowicz 19.09.2015
1. Fehler im ersten Absatz - LITAUER statt Letten
"Im Endspiel am Sonntag gegen Spanien (...) können die !L-I-T-A-U-E-R! damit ihren insgesamt vierten EM-Titel gewinnen". Und das werden sie tun :-)
rimaldo 19.09.2015
2. SPON Fachleute
Wieso war Litauen denn bitte Außenseiter? Laut Weltrangliste ist Litauen vor Serbien. Litauen ist Vize-Europameister und 4. der WM. Jeder der Ahnung hat, wusste, dass es auf Augenhöhe sein wird.
spon-facebook-10000138079 19.09.2015
3.
Die Letten? Ernsthaft?
volantes 19.09.2015
4. Allgemeinbildung
Sehr geehrte Redaktion, ich habe Verständnis für den ein oder anderen Typo, da es ja manchmal schnell zugeht. Aber vielleicht sollten ihre Sportredakteure vielleicht gelegentlich mal etwas mehr Allgemeinbildung betreiben. Die Einwohner von Litauen sind keine Letten, auch keine Litten, falls hier ein Korrekturversuch unternommen werden soll, sondern schlicht "Litauer". Ich weiß, der Trend geht allgemein in Richtung Spezialisierung. Viele Grüße
ejlt 19.09.2015
5.
"Im Endspiel am Sonntag gegen Spanien (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) können die Letten damit ihren insgesamt vierten EM-Titel gewinnen." Wie bitte?? Die Letten haben noch nie EM gewonnen...Litauer schon
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.