Magnus Carlsen (Archivbild aus dem Jahr 2018)
AP

Magnus Carlsen (Archivbild aus dem Jahr 2018)