Fotostrecke

Tour de France: Paris im Ausnahmezustand

Bilder der Tour de France Rummel ums Rad

Nicola Mesken fotografiert seit sieben Jahren das Geschehen bei der Tour de France. Im Fokus stehen bei ihr nicht die Stars des Pelotons, sondern die Fans am Rande der Route. Deren Begeisterung ist trotz vieler Doping-Skandale ungebrochen - wie die Bilder vom letzten Finale zeigen.

Nicola Mesken fotografiert bei der Tour de France, was die Fernsehkameras nicht zeigen. Ihre analog fotografierten schwarzweiß-Aufnahmen zeigen ungewöhnliche Motive: Ambitionierte Hobbyfahrer, die Verkäufer am Streckenrand oder die noch leeren Tribünen im Zielort. Jedes Jahr besucht die Fotografin einen anderen Teil der Strecke. "Als ich 2005 das erste Mal vor Ort war, hat mich die Stimmung unter den Fans sofort mitgerissen. Da machten sich ganze Karawanen in ihren Wohnmobilen auf den Weg, um stundenlang am Streckenrand auf die Fahrer zu warten", sagt Mesken.

Damals habe es noch einen Personenkult gegeben, um Jan Ullrich, um Lance Armstrong. Doch nach den etlichen Dopingskandalen hat sich dies geändert. "Inzwischen - so ist mein Eindruck - geht es nicht mehr um die großen Stars, aber die Begeisterung der Fans ist immer noch da. Und die ist immer noch sehr mitreißend", so Mesken, die normalerweise digital fotografiert.

"Analog arbeite ich ausschließlich bei diesem Projekt. Hier wollte ich aber, dass sich die Bilder ganz deutlich vom gängigen Material unterscheiden", sagte die Fotografin über die Reihe "Das Leben am Rande der Strecke". "Außerdem macht es mir jedes Jahr wieder großen Spaß, meine alte, analoge Kamera auszupacken und damit loszuziehen - und zu wissen, dass man nur wenige Schüsse hat, die sitzen müssen. Einfach auch nur mal zu warten, zu schauen und - auch mal nicht abzudrücken."

Am Sonntag werden die Fahrer in Paris erwartet. Auf den Champs-Élysées werden sie sich von den Fans feiern lassen. Im vergangenen Jahr war Mesken bei der Ankunft der Fahrer am letzten Tour-Tag in Paris. Von dort hat sie faszinierende Bilder mitgebracht.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.