Box-WM Klitschko sticht Ibragimow beim Wiegen aus

Vorteil Wladimir Klitschko: Vor der Titelvereinigung im Schwergewicht hatte der Ukrainer heute auf der Waage gegen Sultan Ibragimow klar die Nase vorn. Der Unterlegene nahm's gelassen.


New York - 300 Medienvertreter und zwei Modellathleten - beim heutigen offiziellen Wiegen im WaMu Theater des Madison Square Garden war jede Menge los. Das Ergebnis war für alle Beteiligten eindeutig: IBF-Weltmeister Klitschko brachte 107,8 Kilogramm auf die Waage, WBO-Champ Ibragimow war 8,6 Kilogramm leichter.

Nach dem offiziellen Akt traten Klitschko und sein Gegner dann noch mit freiem Oberkörper zum obligatorischen Blickduell vor die Kameras. Dabei starrte der Zwei-Meter-Hüne Klitschko seinem rund 12 Zentimeter kleinerem Rivalen eiskalt in die Augen, während Ibragimow ein leichtes entspanntes Lächeln auf dem Gesicht hatte.

Es war der letzte große öffentliche Auftritt der beiden Kämpfer vor ihrem Duell in der Nacht zum Sonntag deutscher Zeit. SPIEGEL ONLINE berichtet mit einem Liveticker ab 4 Uhr über das Duell.

Klitschko könnte dabei seinen 50. Sieg im Profi-Lager feiern (Kampfrekord: 49 Siege, 3 Niederlagen). Sein Gegner Ibragimow hat bei 22 Siegen nur einmal Unentschieden geboxt.

Klitschko-Trainer Emanuel Stewart geht optimistisch in den Kampf. "Sultan ist kein Schwächling, aber ich weiß überhaupt nicht, wie Wladimir verlieren sollte", sagte der 63-Jährige.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.