Mixed Zone Arslan bekommt Rückkampf gegen Huck

Boxer Firat Arslan darf noch einmal gegen Marco Huck antreten. Diese Zusage machte Promoter Kalle Sauerland. Schwimm-Star Britta Steffen hat beim Kurzbahn-Weltcup in Singapur gewonnen. Und: Beim WM-Finale ist Motorrad-Pilot Jonas Folger auf die Pole-Position gefahren.

Boxer Arslan: Enttäuschung nach Urteil im WM-Kampf gegen Huck
DPA

Boxer Arslan: Enttäuschung nach Urteil im WM-Kampf gegen Huck


Hamburg - Weltmeister Marco Huck und Firat Arslan werden noch einmal gegeneinander boxen. Die Zusage für einen Rückkampf der Cruisergewichtler gab Promoter Kalle Sauerland in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Allerdings ist dafür Voraussetzung, dass Huck zuvor seine Pflichtverteidigung gegen den Briten Ola Afolabi im März 2013 gewinnt. Laut Sauerland würde der Kampf gegen Arslan im Juli kommenden Jahres stattfinden. Vor einer Woche hatte sich Huck knapp nach Punkten gegen den 42-Jährigen durchsetzt, das Urteil war jedoch heftig umstritten. Arslans Lager beschuldigte Sauerland und den übertragenden TV-Sender ARD des Betrugs.

Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen hat beim Finale des Kurzbahn-Weltcups über 50 Meter Freistil gewonnen. In Singapur siegte die 28-Jährige in 24,10 Sekunden von der Dänin Jeanette Ottesen-Gray (24,59 Sekunden). Für Steffen war es der fünfte Sieg über diese Distanz beim achten Weltcup des Jahres. Am Sonntag hat die Deutsche die Chance, über 100 Meter Freistil zum achten Mal in Folge zu triumphieren.

Christa Thiel ist als als Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) wiedergewählt worden. Beim Verbandstag in Hamburg erhielt sie allerdings nur 229 von 401 gültigen Delegierten-Stimmen (57,1 Prozent). 172 Delegierte stimmten gegen Thiel, einen Gegenkandidaten gab es nicht. Die Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) blieb damit weit hinter dem Votum von vor vier Jahren: Damals hatte sie 349 Ja-Stimmen (88,4 Prozent) und 46 Nein-Stimmen erhalten. Thiel führt den Schwimm-Verband seit November 2000. Bei den Olympischen Sommerspielen in London waren die Schwimmer des DSV hinter den Erwartungen zurückgeblieben und hatten nur eine Medaille geholt.

Tennisspielerin Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier im indischen Pune das Endspiel verpasst. Im Halbfinale unterlag die Deutsche der Ukrainerin Jelena Switolina 2:6, 5:7. Finalgegnerin von Switolina ist Kimiko Date-Krumm aus Japan, die sich 6:4, 7:5, 6:4 gegen Tamarine Tanasugarn durchsetzte.

Der deutsche Motorradpilot Jonas Folger ist zum zweiten Mal in seiner Karriere auf die Pole-Position gefahren. Der 19-Jährige war im Qualifying der Moto3-Klasse beim Großen Preis von Valencia der schnellste, Weltmeister Sandro Cortese startet im letzten Saisonrennen am Sonntag von Rang vier. In der MotoGP-Klasse fuhr Stefan Bradl auf den fünften Platz, die Bestzeit lieferte der Spanier Daniel Pedrosa.

Für die Handball-Frauen des Frankfurter HC ist der Europapokal bereits nach der ersten Partie so gut wie beendet. Sie unterlagen im Hinspiel der dritten Runde des EHF-Cups beim norwegischen Club Tertnes Bergen 22:34 (8:16). Im Rückspiel am kommenden Samstag in der Brandenburghalle haben die Frankfurterinnen wohl nur noch theoretische Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Erfolgreichste Werferinnen für den FHC waren Franziska Mietzner (9 Tore) sowie Christine Beier, die viermal traf.

Golfprofi Marcel Siem ist bei den Singapur Open um einen Schlag am Cut gescheitert. Der 32-Jährige benötigte in den ersten beiden Runden insgesamt 144 Schläge (74+70). In Führung liegt weiterhin der Däne Thomas Björn mit 133 Schlägen (66+67).

Deutschlands beste Profigolferin Sandra Gal belegt im mexikanischen Guadalajara hingegen Rang 16. Die 27-Jährige spielte am zweiten Tag auf dem Par-72-Kurs eine 69er Runde und benötigte damit vor den beiden abschließenden Durchgängen insgesamt 142 Schläge. Die führende US-Amerikanerin Angela Stanford liegt aber bereits neun Schläge vor Gal.

Triathlet Mark Fretta aus den USA ist wegen Dopings für vier Jahre von der US-Antidoping-Agentur (Usada) gesperrt worden. Der 35-Jährige war im August positiv auf Erythropoietin (Epo) getestet worden. Der Beginn der Sperre des früheren Weltranglistenersten über die olympische Distanz wurde rückwirkend auf den 11. Juni gelegt.

max/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.