Boxen Abraham siegt durch technischen K.o.

Eine Niederlage im Kampf gegen den Norweger Tim Lihaug hätte für Arthur Abraham wohl das Karriereende bedeutet. Doch nach seinem Sieg darf der Berliner auf einen weiteren Titelkampf hoffen.

Abraham (r.) und Lihaug vor dem Kampf
DPA

Abraham (r.) und Lihaug vor dem Kampf


Arthur Abraham hat sich nach seinem Titelverlust zurückgemeldet. Der 36 Jahre alte Berliner bezwang Samstagnacht in Berlin den Norweger Tim-Robin Lihaug durch technischen K.o. in der achten Runde und erkämpfte sich damit den sogenannten internationalen WBO-Titel. Dieser ist für die Platzierung in der Weltrangliste und einen möglichen Kampf um die WM in diesem Verband wichtig.

Abraham feierte vor 5000 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle seinen 45. Sieg im 50. Kampf. Der gebürtige Armenier hatte nach der ernüchternden Niederlage vor drei Monaten in Las Vegas gegen den Mexikaner Gilberto Ramirez seinen WBO-Titel im Supermittelgewicht verloren und war auf Rang sieben der übergreifenden Weltrangliste zurückgefallen. Der 13 Jahre jüngere Lihaug musste im 17. Profikampf die zweite Niederlage hinnehmen.

Bei einer Niederlage gegen Lihaug hätte der Deutsch-Armenier wohl "die Boxhandschuhe an den Nagel hängen" müssen, wie es sein Promoter Wilfried Sauerland im Vorfeld gesagt hatte. So aber darf "König Arthur", der in seiner Wahlheimat Berlin weiterhin unbesiegt ist, schon Ende des Jahres auf einen erneuten WM-Kampf hoffen.

asa/dpa/sid



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rita-bernhard.finger 17.07.2016
1.
Das war ein ungleicher Kampf, den konnte der Norweger nicht gewinnen. Jung unerfahren nicht durchtrainiert, gegen erfahren und durchtrainiert.
Tiananmen 17.07.2016
2.
Es war wieder ein unschöner Kampf, in der guten, alten, miesen Art, wie Abraham (nicht) boxt. Ich hätte seinem Gegner wieder mal den Sieg gegönnt.
dissidenten 17.07.2016
3.
Der zu erwartende Sieg gegen einen Aufbaugegner... Das ganze sah eigentlich toll aus, Abraham schlug sogar sowas ähnliches wie Kombinationen. Allerdings verblasst der Kampf etwas, wenn man bedenkt, dass Abraham und Lihaug schon mehrfach gegeneinander gesparrt haben und so Arthur genau wusste, was ihn erwartet. Vielleicht kann man Abraham irgendwie ja noch einen Papiertitel verschaffen.
gersois 17.07.2016
4. Nur ein Aufbaukampf
Der Sieg besagt nichts. Immer wenn Abraham gegen starke Gegner im Ausland boxen muss, verliert er wieder. Wer erinnert sich nicht an seine Kämpfe im Super-Six-Tunier vor einigen Jahren?
movfaltin 17.07.2016
5. Geht das nur mir so...
...oder finden andere auch (gerade mit dem Aufkommen von MMA), dass der "Boxsport" sterbenslangweilig ist?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.