Boxen Schwergewichtler stirbt nach K.-o.-Niederlage

Am Freitag verlor Tim Hague einen Boxkampf durch technischen K.o., zwei Tage später ist der ehemalige UFC-Fighter an den Folgen einer Hirnblutung gestorben. Er wurde nur 34 Jahre alt.
Tim Hague (links) in einem UFC-Kampf

Tim Hague (links) in einem UFC-Kampf

Foto: Richard Wolowicz/ Getty Images
mmm/sid