Boxen Kentikian verteidigt WM-Titel

Deutlicher Sieg nach Punkten: Susianna Kentikian hat ihre beiden WM-Titel gegen die Russin Anastasia Toktaulowa verteidigt - war aber trotzdem nicht rundum zufrieden. Im Kampf um den EM-Titel im Superfedergewicht unterlag Vitali Tajbert dem Titelträger aus Weißrussland.


Hamburg - Die Hamburger Profiboxerin Susianna Kentikian hat ihre WBA- und WIBF-Weltmeistertitel erfolgreich verteidigt. In Halle an der Saale siegte die 21-Jährige am Freitag vor 2800 Zuschauern gegen die Russin Anastasia Toktaulowa nach zehn Runden einstimmig nach Punkten (98:92, 99:92, 99:91). "Das war ein super Kampf, Anastasia war eine sehr erfahrene Gegnerin", sagte Kentikian. Die Herausforderin ist weiterhin GBU-Weltmeisterin im Fliegengewicht, da dieser Titel in Halle nicht auf dem Spiel stand.

Weltmeisterin Kentikian (links): "Das war ein super Kampf"
Getty Images

Weltmeisterin Kentikian (links): "Das war ein super Kampf"

Völlig zufrieden war Kentikian nach ihrem 23. Sieg im 23. Profi-Kampf und ihrer achten erfolgreichen Titelverteidigung allerdings nicht: "Ich war im Kopf nicht frei. Jede Runde war schwierig. Ich muss in Zukunft Angriff und Kontrolle noch besser koordinieren", sagte sie.

Zuvor war der Stuttgarter Vitali Tajbert bei derselben Veranstaltung im Kampf um den EM-Gürtel gescheitert. Der 26-Jährige Superfedergewichtler musste sich dem weißrussischen Titelverteidiger Sergej Guljakewitsch nach zwölf hart umkämpften Runden einstimmig nach Punkten geschlagen geben (112:117, 112:117, 113:115).

"Ich war heute viel zu langsam. Ich hab gedacht, ich klebe am Ringboden fest", sagte Tajbert, der als Amateur Europameister und Vizeweltmeister war. Er kassierte damit die erste Niederlage im 18. Profikampf. Guljakewitsch errang seinen 25. Erfolg im 26. Fight.

fsc/sid/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.