Fotostrecke

Walujew vs Haye: Leichtfüßigkeit schlägt Größenvorteil

Foto: Thomas Langer/ Bongarts/Getty Images

Boxen Walujew verliert WM-Titel an Haye

Erfolg des Herausforderers: David Haye aus Großbritannien hat sich durch einen Punktsieg gegen Nikolai Walujew den WBA-Titel im Schwergewicht gesichert. Der Titelverteidiger fand keine Mittel gegen den deutlich kleineren Gegner und stand kurz vor dem K.o.

Hamburg - Der russische Profiboxer Nikolai Walujew hat seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht verloren. Der Titelverteidiger unterlag im WM-Kampf um den WBA-Gürtel seinem britischen Herausforderer David Haye in Nürnberg nach Punkten. Zwei Kampfrichter votierten 116:112 für Haye, einer mit 114:114. Für Walujew war es erst die zweite Niederlage im 53. Profikampf.

"Seit ich ein kleiner Junge war, wollte ich Weltmeister werden - heute ist dieser Traum wahrgeworden", sagte Haye nach dem Kampf.

Vor 8000 Zuschauern war der 22 Zentimeter kleinere und rund 45 Kilogramm leichtere Haye erwartungsgemäß agiler und setzte dem "russischen Riesen" Walujew in jeder Phase mit schnellen Kombinationen zu. Der Champion fand gegen den leichtfüßigen Herausforderer kein Mittel und wirkte erneut boxerisch stark limitiert.

In der 12. Runde drohte Walujew nach einem Aufwärtshaken der Knockout. Für Haye war es der dritte Kampf im Schwergewicht. Bereits verabredete Kämpfe gegen Wladimir und Vitali Klitschko hatte der "Hayemaker" kurzfristig platzen lassen.

"Natürlich ist das traurig für mich. Ich möchte mich entschuldigen, dass ich die Fans enttäuscht habe", sagte der entthronte Walujew und wagte einen Blick in die Zukunft: "Es war keine entscheidende Niederlage für mich, ich werde wiederkommen."

luk/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.