Boxen Wladimir Klitschko sagt WM-Kampf erneut ab

Wieder kein Fight: Schwergewichts-Boxer Wladimir Klitschko muss sein WM-Duell gegen Dereck Chisora zum zweiten Mal absagen. Grund ist eine noch nicht ausgeheilte Verletzung, wegen der der Kampf bereits im Dezember nicht stattfinden konnte. Ob er erneut angesetzt wird, ist offen.

Box-Weltmeister Klitschko: Wieder kein Fight gegen Dereck Chisora
dapd

Box-Weltmeister Klitschko: Wieder kein Fight gegen Dereck Chisora


Hamburg - "Es tut mir vor allem für die Fans leid", sagte Wladimir Klitschko unmittelbar nach der abermaligen Absage am Samstag. Der ukrainische Schwergewichts-Weltmeister leidet an den Folgen einer Bauchmuskelverletzung, wegen der er bereits den ersten, für Dezember geplanten Kampf gegen Dereck Chisora aus Großbritannien hatte absagen müssen. Nun platzte auch der für den 30. April in Mannheim terminierte Fight.

Klitschkos behandelnde Sportmediziner Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Bernd Kabelka gehen derzeit davon aus, dass eine intensive Vorbereitung auf einen Kampf im April nicht möglich ist. "Bei vorliegendem Krankheitsbild ist die exakte Rehabilitationszeit schwer vorhersagbar. Ein Kampf im April mit dem jetzigen Beginn einer intensiven Vorbereitungsphase wäre ein zu großes Risiko", sagte Müller-Wohlfahrt zu der ungewöhnlich komplizierten und lange andauernden Bauchmuskelverletzung.

Die Absage des Kampfes habe allerdings "nichts mit dem geplanten Haye-Fight zu tun", wie Klitschkos Manager Bernd Bönte ausdrücklich betonte. Hintergrund: Die Verhandlungen über den seit langem angestrebten Kampf zwischen IBF- und WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko und WBA-Titelträger David Haye aus Großbritannien stehen vor einem erfolgreichen Ende. "Wir sind kurz vor einer Unterschrift", bestätigte Bönte: "Als Termine stehen der 25. Juni oder der 2. Juli zur Verfügung." Damit wäre ein Kampf gegen Chisora vorher aber nicht möglich. Frühestens im Herbst könnte es einen dritten Versuch für diesen Fight geben.

Allerdings sagte Bönte, dass neben Wladimir auch dessen älterer Bruder Witali gegen Haye in den Ring steigen könnte. WBC-Weltmeister Witali Klitschko boxt zunächst am 19. März in der Kölnarena gegen den Kubaner Odlanier Solis. "Haye würde lieber gegen Wladimir boxen, es könnte aber auch Witali werden", so Bönte.

ham/sid/rtr



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
TekDa74 05.03.2011
1. Na ja
Zitat von sysopWieder kein Fight: Schwergewichts-Boxer Wladimir Klitschko muss sein WM-Duell gegen Dereck Chisora zum zweiten Mal absagen. Grund ist eine noch nicht ausgeheilte Verletzung, wegen der der Kampf bereits im Dezember nicht stattfinden konnte. Ob er erneut angesetzt wird, ist offen. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,749285,00.html
so kann man der WBA auch fern bleiben.Bisher haben beide doch nur gegen Fallobst gekämpft,und alles getan um mit ihren schlechten Nehmerqualitäten ja nicht an die Gegner zu geraten bei denen es keine faulen Ausreden gibt.Wer auf irgend welche Gala-und Dinerparties oder Fernsehshows rumstolziert hat auch keine Zeit Verletzungen (seien sie auch vorgetäuscht)zu kurieren.Bin gespannt wann wie die nächste Absage erklärt wird.
Cobinja 05.03.2011
2. Wladimir oder Witali?
David Haye will lieber gegen Wladimir kämpfen, als gegen Witali? Kein Wunder. Witali hat die höhere KO-Quote.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.