Koepka über Unfall bei Ryder Cup "Einer der schlimmsten Tage meines Lebens"

Eine Zuschauerin ist beim Ryder Cup von einem Golfball getroffen worden, sie verlor ihr Augenlicht. Für den misslungenen Abschlag war Brooks Koepka verantwortlich - er wird ihn eigenen Angaben zufolge ewig bedauern.

Brooks Koepka
Getty Images

Brooks Koepka


Der 28 Jahre alte US-Golfprofi Brooks Koepka hat sich bei einer Pressekonferenz über den jüngsten Unfall beim Ryder Cup geäußert - und von einem der schlimmsten Tage seines Lebens gesprochen. Es sei traurig, und er sei innerlich komplett durcheinander.

Bei dem Turnier in Frankreich war Koepka ein Abschlag missglückt. Der Ball traf eine Zuschauerin im Gesicht, die 49 Jahre alte Corine Remande verlor ihr Augenlicht. "Sie wird aus ihrem Auge nicht mehr sehen können, und ich habe den Golfball geschlagen, das ist schwer", sagte Koepka nun im schottischen St. Andrews am Rande der Alfred Dunhill Links Championship.

Unmittelbar nach dem Unfall war Koepka zu der Zuschauerin gerannt, um sich nach ihrem Zustand zu erkundigen. Anschließend schrieb er unter anderem bei Twitter, er sei traurig und habe Kontakt zu Remande und ihrer Familie aufgenommen. In Schottland sprach der Golfer nun erneut von einem "tragischen Unfall". Das werde definitiv der eine Abschlag seiner Karriere sein, den er ewig bedauern werde.

Corine Remande
AFP

Corine Remande

Remande hat angekündigt, den Veranstalter auf Schadensersatz und Kostenübernahme zu verklagen. Sie wirft ihm vor, seiner Verantwortung nicht nachgekommen zu sein. Es habe keine Warnung durch die Ordner gegeben.

In einer offiziellen Stellungnahme widersprachen die Organisatoren dieser Darstellung allerdings: "Wir können bestätigen, dass mehrfach 'Fore' gerufen worden ist." Dieser Ausruf ist im Golf üblich und soll Personen warnen, die sich in der Flugbahn des Balles befinden könnten. Zu einer möglichen Auseinandersetzung vor Gericht äußerten sich die Organisatoren nicht, drückten aber ihr Mitgefühl aus und kündigten an, das Opfer so lange wie nötig so gut es ginge zu unterstützen.

aar



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.