Champ-Car-Serie Zanardi erwacht aus dem Koma

Fünf Tage nach seinem schweren Unfall auf dem Lausitzring ist der ehemalige Formel-1-Fahrer Alex Zanardi wieder bei Bewusstsein.


Allessandro "Alex" Zanardi: "Auf dem Wege der Besserung"
DPA

Allessandro "Alex" Zanardi: "Auf dem Wege der Besserung"

Berlin - "Er ist auf einem erfreulichen Weg der Besserung", erklärte der Ärztliche Direktor des Unfallkrankenhauses Berlin-Marzahn, Walter Schaffartzik, am Donnerstag. Die künstliche Beatmung habe beendet werden können.

"Alex Zanardi wurde am Mittwoch schrittweise aus dem künstlichen Koma geholt. Wir konnten mit ihm schon kommunizieren, aber er hat noch nicht realisiert, was mit ihm eigentlich passiert ist", führte Schaffartzik weiter aus.

Zanardi könne demnächst die Intensivstation verlassen, sagte Schaffartzik. "Es wird auf jeden Fall nicht mehr mehrere Wochen dauern." Zanardi war zur Stabilisierung der Organfunktionen am Sonntagabend in ein künstliches Koma versetzt worden.

Schaffartzik bezeichnete den Zustand des 34-Jährigen, dem nach dem Crash beide Beine oberhalb der Knie amputiert werden mussten, als sehr stabil. Nach wie vor werden Zanardis Wunden alle 48 Stunden operativ nachbehandelt, um Entzündungen vorzubeugen und eventuell noch vorhandene Metall- und Kunststoffsplitter zu entfernen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.