Commonwealth Games Australier wenig spendable Gastgeber

Von Swasiland bis Nordirland, von Barbados bis Malaysia - insgesamt 71 Länder aus dem ehemaligen Herrschaftsbereich der englischen Krone haben sich in Australien zu den Commonwealth Games versammelt. Am erfolgreichsten waren bisher aber die, die den kürzesten Anreiseweg hatten.


Melbourne - Einen Tag vor Ende der Spiele führt Australien den Medaillenspiegel uneinholbar vor England und Kanada an. Insgesamt 207 Mal holten australische Athleten Edelmetall, davon allein 79 Mal Gold. Die zweitplatzierten Engländer errangen bisher insgesamt 102 Medaillen.

Fotostrecke

11  Bilder
Commonwealth Games: Vergoldetes Heimrecht
Die meisten Goldmedaillen holten die Gastgeber im Schwimmen. Insgesamt 19 Mal triumphierten sie hier. In den Leichtathletik-Wettbewerben standen australisch Athleten 16 Mal ganz oben auf dem Treppchen.

Am morgigen Finaltag stehen noch sieben Entscheidungen aus. Danach gehen die 18. Commonwealth Games mit einer großen Abschlussfeier zu Ende. Die 19. Auflage der Veranstaltung wird im Jahr 2010 in Indien ausgetragen.

rt/kob



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.