Curling Deutsche Teams bleiben ungeschlagen

Die deutschen Curling-Mannschaften der Männer und Frauen sorgen bei Olympia weiter für Furore. Bisher hat keines der beiden Teams ein Spiel verloren.


Der Deutsche Stephan Knoll freut sich über den Sieg gegen die USA
REUTERS

Der Deutsche Stephan Knoll freut sich über den Sieg gegen die USA

Ogden - Deutschland gewann am Mittwoch mit 9:8 nach Zusatzend und bescherte den USA die erste Niederlage bei Olympia 2002. Das deutsche Team um Skip Sebastian Stock ist neben Topfavorit Kanada nach drei Partien die einzige ungeschlagene Mannschaft. Am Donnerstag (3 Uhr MEZ) trifft Deutschland im vierten Spiel auf Großbritannien.

Auch die zuvor unbesiegte Schweiz, die 1998 in Nagano Gold geholt hatte, musste sich bei der 5:6-Pleite gegen Finnland erstmals im Olympiaturnier geschlagen geben. Außerdem verbuchten Schweden (9:5 gegen Dänemark) und Norwegen (7:6 gegen Großbritannien) am dritten Vorrundenspieltag jeweils den zweiten Erfolg.

Die deutschen Damen taten es ihren männlichen Kollegen gleich. Das von Natalie Nessler angeführte Quartett besiegte nach den Erfolgen gegen Dänemark (9:5) und Russland (8:5) am Mittwoch auch die Japanerinnen mit 5:3. Die deutsche Damen liegen damit hinter den bisher ebenfalls ungeschlagenen Kanadierinnen (haben schon vier Spiele absolviert) gemeinsam mit der Schweiz auf Platz zwei der Tabelle.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.