Dallas Mavericks Sexuelle Belästigung bei Nowitzki-Klub bestätigt

Sieben Monate lang hat eine unabhängige Kommission Vorwürfe gegen die Dallas Mavericks untersucht. Das Ergebnis: Es gab Fälle von sexueller Belästigung. Klub-Besitzer Mark Cuban spendet nun zehn Millionen Dollar.

Dirk Nowitzki
DPA

Dirk Nowitzki


Bittere Nachrichten für Deutschlands besten Basketballer Dirk Nowitzki: Der Verdacht der sexuellen Belästigung bei seinen Dallas Mavericks wurde bestätigt. Eine von der National Basketball Association (NBA) eingesetzte Kommission hatte sich sieben Monate Zeit genommen, die im Februar vom Magazin "Sports Illustrated" enthüllten Vorwürfe zu untersuchen.

"Die Untersuchung hat Informationen zutage gefördert, die beweisen, dass es im Verlauf von mehr als 20 Jahren zahlreiche Fälle von sexueller Belästigung und anderen ungebührlichen Verhaltens gegeben hat", heißt es im Bericht der Kommission, die 215 frühere und aktuelle Angestellte der Mavericks befragt und 1,6 Millionen Dokumente ausgewertet hat.

Beschuldigt wurde in erster Linie der ehemalige Vereinspräsident Terdema Ussery, der den Verein 2015 verlassen hatte. Die Mannschaft und der aktuelle Besitzer Mark Cuban sind von den Vorwürfen ausgenommen. "Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Herr Cuban Kenntnis vom Verhalten Usserys hatte", schreibt die Kommission.

Cuban reagierte auf den Bericht mit einer Spende in Höhe von zehn Millionen Dollar an Vereinigungen, die gegen häusliche Gewalt kämpfen und sich für die Förderung von Frauen im Sport einsetzen. "Die Ergebnisse der unabhängigen Untersuchung sind verstörend und herzzerreißend. Kein Angestellter innerhalb der NBA und in der Gesellschaft sollte in so einem Klima arbeiten", sagte NBA-Boss Adam Silver.

Nowitzki, der seit 1998 für die Mavericks spielt, hatte sich schon im Februar schockiert gezeigt. "Es bricht mir das Herz. Ich war angewidert, als ich den Artikel gelesen habe - so wie jeder", sagte Nowitzki damals.

mmm/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.