Vor 10.000 Zuschauern in Berlin Max Hopp verliert Debüt bei Darts-Premier-League

Zum ersten Mal hat ein deutscher Dartsprofi an der Premier League teilgenommen: Gegen den fünfmaligen Weltmeister Raymon van Barneveld hatte Max "The Maximiser" Hopp aber keine Chance.

Max Hopp
DPA

Max Hopp


Der deutsche Dartsprofi Max Hopp hat sein Debüt in der Premier League verloren. Der 22-Jährige unterlag dem fünfmaligen Weltmeister Raymond van Barneveld vor 10.000 Zuschauern in Berlin, am Ende stand es 3:7. Berlin ist der einzige deutsche Standort der Saison.

Weil Hopp nur an einem der insgesamt neun Vorrundenabende antritt, wird er in der Tabelle nicht aufgeführt. "The Maximiser" war für den zweimaligen Weltmeister Gary Anderson vom Weltverband PDC nachnominiert werden. Anderson musste seine Teilnahme aufgrund von anhaltenden Rückenproblemen absagen.

Hopps Einsatz war der erste Auftritt eines Deutschen in der Geschichte der Premier League. In der Weltrangliste befindet er sich auf Rang 29. Vor der Partie hatte der niederländische Weltranglistenerste Michael van Gerwen überraschend mit 5:7 gegen den Nordiren Daryl Gurney verloren.

hba/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
golfstrom1 22.03.2019
1. Darts Premier League Abend gestern in Berlin
Es ist schön, dass in Deutschland ein Premier-League-Abend stattfindet. Und man hat gesehen - es lohnt sich. Es waren 10000 Fans in der Halle und die Stimmung war gut - was ich im TV erkennen konnte zwar nicht auf dem Niveau wie in England - aber gut. Hopp hatte gestern keinen starken Abend. Gegen einen keineswegs überragend spielenden Barny war sein Average einfach nicht hoch genug. Sehr überzeugend spielte gestern erneut Cross. Wenn er das so durchziehen kann wird er ein Topfavorit auf den Titel sein. Van Gerwen ist derzeit nicht mehr so stark wie noch bei der WM. Man kann sagen, er spielt menschlich auf dem Niveau der anderen. Und Gurnley war gestern echt stark phasenweise.
gnarze 22.03.2019
2.
Das 170 Check Out von Barney hat Max schlussendlich das Genick gebrochen, danach ging nichts mehr. Als 22 jähriger aber eine gute Erfahrung, der wird - wenn er sich stetig verbessert - irgendwann in den Top10 auftauchen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.