WM-Finale Michael van Gerwen ist Darts-Weltmeister

Der Niederländer Michael van Gerwen ist zum dritten Mal Darts-Weltmeister. Er gewann 7:3 gegen Michael Smith aus Großbritannien.

Michael Van Gerwen während des Matchs
DPA

Michael Van Gerwen während des Matchs


Michael van Gerwen hat das Finale der Darts-Weltmeisterschaft gewonnen - und sich damit zum dritten Mal den Titel gesichert. Der Niederländer bezwang seinen britischen Gegner Michael Smith deutlich 7:3 und sicherte sich damit nach 2014 und 2017 auch 2019 den Titel im Alexandra Palace von London.

Der 29 Jahre alte van Gerwen, der seit exakt fünf Jahren ohne Pause die Weltrangliste anführt, untermauerte damit seine Vormachtstellung in der Darts-Szene und gewann im letzten Spiel der Saison seinen 20. Saison-Titel. Er erhält für seinen dritten WM-Erfolg ein Rekord-Preisgeld von 500.000 Pfund.

Das 32. Aufeinandertreffen der beiden Finalisten war daher eine klare Angelegenheit. Van Gerwen, der in den vorherigen fünf Partien des mehr als drei Wochen andauernden Turniers nie mehr als einen Satz abgegeben hatte, nutzte die Anfangsnervosität seines Gegners aus und ging schnell mit 4:0 Sätzen in Führung. Sobald Smith stärker aufkam, legte der keineswegs überragend aufspielende van Gerwen nach.

Smith verschenkte gute Chancen

Im Laufe der Partie kam Smith besser ins Spiel und stabilisierte seine Leistung. Nach seinen ersten beiden Satzgewinnen zum 2:4 stieg die Hoffnung der Zuschauer auf eine Wende. Van Gerwen, der im Halbfinale gegen seinen schottischen Widersacher Gary Anderson bereits sein Ausnahmekönnen unter Beweis gestellt hatte, behielt aber einen kühlen Kopf. Auch weil Smith mehrfach gute Chancen verschenkte, sicherte sich der Favorit mit dem insgesamt zehnten Satz den Sieg. Gegen Smith, der in seiner Karriere erst einen wichtigen Titel gewonnen hat, war es für van Gerwen der 26. Sieg.

Van Gerwen war bei seinem ersten Triumph 2014 im Finale gegen Peter Wright zum jüngsten PDC-Weltmeister aufgestiegen. 2017 wiederholte er den Titelgewinn gegen den 19 Jahre älteren Anderson.

Van Gerwen gewann zweimal die begehrte Sid-Waddell-Trophäe

Dank des ungefährdeten Erfolgs ist van Gerwen, der den Spitznamen "Mighty Mike" trägt, neben der abgetretenen Legende Phil Taylor (14 Titel) der einzige Spieler, der bei Weltmeisterschaften der Professional Darts Corporation (PDC) mehr als zweimal die begehrte Sid-Waddell-Trophäe gewinnen konnte.

Titelverteidiger Rob Cross aus England hatte bei der 26. Auflage der PDC-WM durch sein Achtelfinal-Aus schon frühzeitig alle Chancen auf den erneuten Gewinn des WM-Titels verspielt. Die deutschen Farben waren im 96 Spieler starken Teilnehmerfeld erstmals durch vier Spieler vertreten. Hoffnungsträger Max Hopp aus Idstein war in der dritten Runde an van Gerwen gescheitert. Der Strausberger Martin Schindler und Robert Marijanovic aus Freudenstadt schieden in Runde eins aus, für Debütant Gabriel Clemens aus Honzrath war in der zweiten Runde Schluss.

kko/dpa/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
badner. 02.01.2019
1. Falsche Titelanzahl
Phil Taylor gewann den Titel 16 mal, nicht wie im Artikel genannt 14 mal.
saubereLuft 02.01.2019
2. Richtige Titelanzahl
Phil Taylor hat 16 Weltmeistertitel, davon - wie im Artikel korrekt beschrieben - 14 PDC und 2 weitere bei der BDO.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.