Darts-Sensation Champion Taylor bei WM früh gescheitert

Sensationelles Aus für "The Power": Für Titelverteidiger Phil Taylor kam das Aus bei der Darts-WM bereits in der zweiten Runde. Der Brite unterlag seinem Landsmann Michael Smith.

Darts-Legende Taylor: Aus schon in der zweiten Runde
Getty Images

Darts-Legende Taylor: Aus schon in der zweiten Runde


Hamburg - Rekord-Weltmeister Phil Taylor ist bei der Darts-WM in London sensationell in der zweiten Runde ausgeschieden. "The Power", der seit 1994 14-mal triumphiert hat, unterlag seinem Landsmann Michael Smith 3:4.

Das deutsche Trio Max Hopp, Andree Welge und Thomas Seyler war bereits zuvor gescheitert.

Taylor zeigte im Alexandra Palace vor allem auf den Doppelfeldern ungewohnte Schwächen. Der Titelverteidiger und Weltranglistenerste scheiterte bei seinem 25. WM-Turnier damit erst zum dritten Mal so früh. Taylor war derart enttäuscht, dass er sich am Abend der Niederlage nicht mehr äußerte.

Dafür sprach der 23-jährige Smith über seinen Überraschungscoup. "Niemand hat von mir erwartet, hier zu gewinnen. Ich hatte keinen Druck und konnte zeigen, wie ich kämpfen kann", sagte Smith: "Ich habe den besten Spieler der Welt geschlagen, jetzt ist es mein Ziel, meinen Namen auf den Pokal zu schreiben."

aha/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Kloppo73 21.12.2013
1. Dart WM ohne
The Power, ist wie Weihnachten ohne Baum. Schade.
longle 21.12.2013
2.
Wow, nach vergebenem Satzdart auf die Tops von Smith zum 2:1 habe ich abgeschaltet. Tolles Comeback.
Inseler76 21.12.2013
3.
Hallo. Ich habe es gestern Abend live gesehen. So schlecht habe ich Phil noch nie auf den doppelten gesehen. Man hat richtig gesehen, wie er sich über seine Leistung geärgert hat. Aber ich denke Phil ist Sportsmann genug, um fair anzuerkennen, das eben jemand besser war. Jetzt wird die WM erst richtig interessant, jetzt ist sie richtig "offen"....
Inseler76 21.12.2013
4. Oh Phil..
Ich habe es gestern live gesehen. Phil war unglaublich schlecht auf den doppelten. Ich habe ihn noch nie so schwach gesehen, normalerweise ist das seine absolute Stärke. Aber Mr. Smith hat brilliant gespielt und echt die Nerven behalten. Ich denke Phil ist Sportsmann genug anzuerkennen, das gestern einfach jemand besser war. Das gehört in England zum Sport dazu. Und jetzt wird die WM richtig spannend. So offen war sie lange nicht mehr. Ich wüsste nicht auf wen ich wetten sollte...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.