Tennis Deutsches Davis-Cup-Doppel holt zweiten Punkt

Partie gedreht, dem Klassenverbleib nahe: Das deutsche Davis-Cup-Team ist gegen die Dominikanische Republik in Führung gegangen. Das Doppel siegte mühelos.

Deutschlands Kohlschreiber: Auch im Doppel mit einer soliden Leistung
DPA

Deutschlands Kohlschreiber: Auch im Doppel mit einer soliden Leistung


Dem deutschen Davis-Cup-Team fehlt nur noch ein Sieg zum Verbleib in der Weltgruppe der besten 16 Nationen. Philipp Kohlschreiber und Philipp Petzschner sorgten im Doppel für die 2:1-Führung im Relegationsspiel in der Dominikanischen Republik. Kohlschreiber und Petzschner gewannen nach 1:43 Stunden 6:3, 6:2, 6:3 gegen Victor Estrella Burgos und José Hernández-Fernandez.

Spezialist Petzschner zeigte eine solide Leistung bei dem ungefährdeten Erfolg. Der einstige Wimbledon- und US-Open-Champion im Doppel räumte fast alles am Netz weg, Kohlschreiber agierte mehr von der Grundlinie und war der spielerisch beste Akteur.

Der am Freitag nach dem dreistündigen Match gegen Brown ebenfalls müde Estrella Burgos verlor zum Auftakt gleich seinen Aufschlag und gab seinen Service mit einem Doppelfehler zum 1:4 gleich noch einmal ab. Auch anschließend blieb die Partie einseitig, mit einem erneuten Break zum 2:1 lagen die beiden Deutschen auch im dritten Satz früh auf Kurs und ließen sich den Vorsprung nicht mehr nehmen.

Im ersten Einzel am Sonntag (16 Uhr MESZ) trifft Kohlschreiber im Vergleich der Spitzenspieler auf Estrella Burgos, danach ist bislang Dustin Brown gegen Hernández-Fernandez vorgesehen. Der am Freitag von Krämpfen geplagte Neuling Brown war im Doppel von Kohlschreiber ersetzt worden. Am ersten Tag hatte Kohlschreiber nach der Niederlage von Brown gegen Estrella Burgos ausgleichen können.

zaf/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
coyote38 19.09.2015
1. Der zweite Punkt im Doppel ...?
Das heisst im Klartext, dass Deutschland gegen die Tennis-Weltmacht DomRep an Tag 1 ein Einzel verloren hat ...? Schön aber, überhaupt zu erfahren, dass gerade Davis Cup-Wochenende ist und Deutschland spielt ...^^ Mein Gott, was ist bloß aus dem Tennis-Deutschland eines Boris Becker, einer Steffi Graf, eines Michael Stich ... oder meinetwegen auch nur eines Carl-Uwe Steeb oder Patrick Kühnen geworden ...?
countrushmore 19.09.2015
2.
Zitat von coyote38Das heisst im Klartext, dass Deutschland gegen die Tennis-Weltmacht DomRep an Tag 1 ein Einzel verloren hat ...? Schön aber, überhaupt zu erfahren, dass gerade Davis Cup-Wochenende ist und Deutschland spielt ...^^ Mein Gott, was ist bloß aus dem Tennis-Deutschland eines Boris Becker, einer Steffi Graf, eines Michael Stich ... oder meinetwegen auch nur eines Carl-Uwe Steeb oder Patrick Kühnen geworden ...?
Also die Erfolge eines Patrik Kühnen konnten eine ganze Menge Spieler der nachfolgenden Generationen toppen. Tommy Haas, Nicolas Kiefer, Rainer Schüttler und auch Philipp Kohlschreiber waren alle erfolgreicher als ein Charly Steeb. Bis auf die großen 3 + Anke Huber waren das doch alle nur Mitläufer. Der eine Einzelsieg der DomRep war so zu erwarten. Ist doch nichts ungewöhnliches, dass aus "exotischen" Ländern auch vereinzelt mal ein guter Spieler kommt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.