Daviscup-Drama Dank Haas zurück in der Weltgruppe

Die deutsche Daviscup-Mannschaft ist wieder erstklassig. Sie gewann das Playoff-Match gegen Tschechien in Liberec mit 3:2. Den entscheidenden Punkt zum Wiederaufstieg in die Weltgruppe holte Thomas Haas, nachdem es Nicolas Kiefer zuvor wieder spannend gemacht hatte.


Daviscup-Spieler Haas: Entscheidender Punkt zum Aufstieg
REUTERS

Daviscup-Spieler Haas: Entscheidender Punkt zum Aufstieg

Liberec - Haas gewann mit seinen allerletzten Kraftreserven gegen Tomas Zib mit 6:7 (3:7), 7:5, 6:2, 6:0. Nachdem er an den drei Tagen von Liberec insgesamt 14 Sätze und 10:26 Stunden auf dem Platz verbracht hatte, verwandelte der 27-Jährige am Sonntag um 20:41 Uhr den finalen Matchball für sein Team. Den hatte zuvor auch Nicolas Kiefer auf dem Schläger gehabt, doch er verlor nach 4:29 Stunden mit 7:6 (7:5), 3:6, 6:2, 4:6, 5:7 gegen Tomas Berdych. Haas hatte am Freitag ebenfalls gegen Berdych verloren, Kiefer (gegen Zib) und das Doppel Haas/Alexander Waske jedoch den Rückstand in eine 2:1-Führung umgewandelt.

Thomas Haas, der schon in den ersten Jahren seiner Daviscup-Karriere der Garant für große Spiele und wichtige Siege war, hielt auch im entscheidenden Einzel dem großen Druck stand. Gegen den kleinen Dauerläufer Tomas Zib fand Haas zwar nur schwer ins Match, doch obwohl er körperlich nicht mehr hundertprozentig auf der Höhe war, rang er seinen Gegner mit den besseren spielerischen Qualitäten nieder.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.