NBA-Playoffs Erstrunden-Aus für Nowitzki

Vierte Niederlage im fünften Spiel: Die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki sind in der ersten Runde der NBA-Playoffs an den Houston Rockets gescheitert. Seit dem Titel 2011 hat das Team keine Serie mehr gewinnen können.

Mavericks-Profi Nowitzki: Er traf nur acht von 23 Würfen aus dem Feld
AP/dpa

Mavericks-Profi Nowitzki: Er traf nur acht von 23 Würfen aus dem Feld


Die Dallas Mavericks haben in den NBA-Playoffs das texanische Duell gegen die Houston Rockets klar verloren. Im fünften Spiel der Erstrundenserie unterlag das Team um Dirk Nowitzki in Houston 94:103. Es war die vierte und entscheidende Niederlage.

Nowitzki erzielte 22 Punkte und holte 14 Rebounds. Allerdings hatte er erneut eine schwache Wurfquote, traf nur acht seiner 23 Versuche aus dem Feld. Monta Ellis war mit 25 Punkten erfolgreichster Mavericks-Werfer, zum Ende der Partie jedoch aufgrund einer Knieverletzung gehandicapt. Dallas hat damit seit dem Meistertitel 2011 keine Playoff-Serie mehr gewonnen. Damals setzten sich die Mavs im Finale gegen Miami Heat mit 4:2 durch.

Bei den Rockets steuerte James Harden erneut die meisten Zähler bei (28). Houston trifft in der zweiten Runde auf Meister San Antonio Spurs oder die Los Angeles Clippers.

syd/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zzzZZZ 29.04.2015
1. erstaunlich ...
auf den ersten Blick finde ich sogar bei diesem kurzen Artikel sofort zwei Schreibfehler... auf spon wird mittlerweile wohl nicht mehr nur noch inhaltlich gespart... ich hoffe ich habe auch ein paar eingebaut. aber da ich fürs Schreiben nicht bezahlt werde kann ich es ganz gut verkraften. also... Lieber noch schnell den fünfzehnten Schimpf-Artikel über Deutschlands größte und wichtigste Bank online stellen bevor man einen kleinen Sportartikel nochmal gegenlesen lässt. ich spüre wie nach der Abonnements Kündigung nun noch die App Deinstallation folgt.
hschmitter 29.04.2015
2.
Meiner Meinung nach ist Basketball eine Mannschaftsportart - aber wenn ich dem SPON glaube, gibt es nur Nowitzki mit Platzfüller an seiner Seite.
themistokles 29.04.2015
3. Glückwunsch an die Rockets!
In der Serie waren sie klar die bessere Mannschaft. Harden und vor allem Howard und Smith waren nach kleinen Durststrecken in der regular season auf dem Feld voll dabei und auf dem Punkt fit. Insofern lag´ ich mit meiner Einschätzung falsch. Vielleicht überlegt es sich Dirk jetzt noch mit der Europameisterschaft? Das wäre ein Knaller! Zum Abschied nochmals eine Meisterschaft zusammen mit Schröder spielen...
gehtsnochbesser? 29.04.2015
4. Nowitzki bis zum Erbrechen?
Kann vielleicht mal jemand das Geheimnis lüften warum wir seit unsäglich vielen Jahren immer wieder mit Berichten über Herrn Nowitzki, in allen Medien, überrollt werden. Es gibt so tolle, erfolgreiche Sportarten und Sportler im Land und täglich grüßt das Murmeltier Dirk Nowitzki. Gibt es dazu eine Verschwörungstheorie?
JolietJakeblues 29.04.2015
5.
Zitat von zzzZZZauf den ersten Blick finde ich sogar bei diesem kurzen Artikel sofort zwei Schreibfehler... auf spon wird mittlerweile wohl nicht mehr nur noch inhaltlich gespart... ich hoffe ich habe auch ein paar eingebaut. aber da ich fürs Schreiben nicht bezahlt werde kann ich es ganz gut verkraften. also... Lieber noch schnell den fünfzehnten Schimpf-Artikel über Deutschlands größte und wichtigste Bank online stellen bevor man einen kleinen Sportartikel nochmal gegenlesen lässt. ich spüre wie nach der Abonnements Kündigung nun noch die App Deinstallation folgt.
Oh ja, du hast einige Fehler "eingebaut". Die vielen "Schimpf-Artikel" sind mir gar nicht aufgefallen. Ich schätze, das ist ein Fall von selektivem Lesen. Deutsche-Bank-Mitarbeiter? Übrigens, wenn es sich doch um die "größte und wichtigste Bank" handelt, sind dann nicht zahlreiche Artikel angemessen um ihren Status als "größte und wichtigste Bank" zu würdigen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.