Wada-Chefermittler zu Doping in Russland "Das Problem ist: Wir haben keine positiven Proben"

Rund 300 russische Athleten stehen unter Dopingverdacht. Warum das Betrugssystem es so schwierig macht, Sportler zu überführen, erklärt der deutsche Chefermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur, Günter Younger.
Dopingproben in einem Labor in Quebec

Dopingproben in einem Labor in Quebec

Foto: Christinne Muschi/ REUTERS
Zur Person
Foto: Denis Balibouse/ REUTERS
Mehr lesen über