Doping Leipold muss Goldmedaille zurückgeben

Jetzt ist es offiziell: Wegen Nandrolondopings ist dem deutschem Freistilringer Alexander Leipold sein in Sydney gewonnenes Gold aberkannt worden.


Alexander Leipold
DPA

Alexander Leipold

Lausanne - Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hat Ringer-Olympiasieger Alexander Leipold die Goldmedaille aberkannt. Dies teilte das IOC am Montag mit. Der 31Jahre alte Schifferstädter war nach seinem Sieg bei den Olympischen Spielen in Sydney in der Freistilklasse bis 76 Kilogramm in A- und B-Probe positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet worden.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.