Doping-Verdacht Contador-Entscheidung fällt im Juni

Die Entscheidung im Fall Alberto Contador naht: Der Internationale Sportgerichtshof will Anfang Juni über eine Sperre des spanischen Rad-Champions befinden. Das Urteil soll in jedem Fall noch vor der diesjährigen Tour de France fallen.

Radstar Contador: Noch im Rosa Trikot, schon bald gesperrt?
DPA

Radstar Contador: Noch im Rosa Trikot, schon bald gesperrt?


Hamburg - Der Dopingfall Alberto Contador wird vom 6. bis 8. Juni vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas in Lausanne verhandelt. Das bestätigte der Gerichtshof am Freitag. Contador, zur Zeit auf dem besten Weg, den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008 zu gewinnen, droht eine Zweijahressperre und die Aberkennung aller Erfolge seit Juli 2010. Sollte er die Italien-Rundfahrt gewinnen, stünde auch dieser Sieg auf dem Spiel. Am Freitag hatte Contador beim Giro seinen Vorsprung auf die Konkurrenz auf mehr als drei Minuten ausgebaut.

Am Ruhetag der vergangenen Tour de France war der 28-jährige Spanier in Pau positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden. Contador erklärte den Befund mit dem Verzehr eines kontaminierten Steaks, worauf ihn sein Landesverband rechtzeitig zum Saisonstart im Februar vom Dopingvorwurf freigesprochen hatte. Danach erhielt er freie Fahrt, die der Cas jetzt stoppen könnte.

Gegen das Urteil des spanischen Verbandes zogen der Weltverband UCI und die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada vor den Cas, der im Fall des dreifachen Toursiegers rechtzeitig vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt (2. Juli) ein Urteil sprechen wird.

aha/dpa

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.