Dressur-EM Deutsche Equipe verlängert Abo auf Gold

Wieder Gold bei einer Europameisterschaft: Die deutschen Dressurreiter bleiben eine Bank. Isabell Werth und Co sicherten sich den Sieg souverän vor Dänemark und Schweden.

Die siegreiche deutsche Dressur-Equipe
DPA

Die siegreiche deutsche Dressur-Equipe


Schon vor dem letzten Ritt durfte sich das deutsche Dressur-Team über Gold freuen. Isabell Werth hätte gar nicht mehr reiten müssen - so überlegen gewann das Quartett um die erfolgreichste Reiterin der Welt bei der Europameisterschaft in Göteborg. "Es war schon speziell heute, aber ich war nicht darauf fokussiert, dass ich schon Gold hatte", sagte Werth später mit strahlendem Lächeln. "Es war unser Ziel, hier Gold zu gewinnen - und das haben wir geschafft."

Als die erfolgreichste Reiterin der Welt geritten war, spiegelten auch die Zahlen die Überlegenheit wider. Mit 237,072 Prozent gewann das deutsche Team überlegen vor Dänemark (224,643) und Schweden (221,143).

Werth zeigte mit der Gewissheit der sicheren Goldmedaille eine starke Leistung und erhielt für ihren Ritt mit Weihegold die mit Abstand höchste Bewertung. "Es ist schon besonders, dass wir gewonnen hätten, auch wenn Isabell nicht dabei gewesen wäre", sagte Sönke Rothenberger: "Wir waren die bei weitem stärkste Nation."

Der 22-Jährige hatte am Mittwoch den Vorsprung so weit ausgebaut, dass die anderen Mannschaften chancenlos waren. Während Werth sich mit ihrer Stute Weihegold noch auf dem Abreiteplatz vorbereitete, schwanden die theoretischen Zweifel am deutschen Sieg mit der letzten dänischen Starterin Cathrine Dufour.

"Das war eine starke Leistung", schwärmte Equipe-Chef Klaus Roeser und fügte an: "Du bist immer nur so gut, wie die Konkurrenz es zulässt." Roeser lobte zugleich die "Top-Leistungen" der deutschen Paare. "Ich glaube, das liegt auch an unserem Trainerteam und der ganzen Betreuung."

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.