Dressur-EM Werth sichert sich ihr nächstes Gold

Nach Gold mit der Équipe hat Isabell Werth auch bei der ersten Einzelentscheidung der EM-Dressur den Titel geholt. Die Deutsche baut damit ihren Status als erfolgreichste Reiterin der Welt weiter aus.

Isabell Werth
AP

Isabell Werth


Isabell Werth musste mehr als eine halbe Stunde bangen - dann durfte sie wieder einmal feiern. Erst nach dem Ritt ihres schärfsten Konkurrenten Sönke Rothenberger stand fest, dass die 48 Jahre alte Dressurreiterin ihre 16. EM-Goldmedaille sicher hatte. Die erfolgreichste Reiterin der Welt setzte sich in Göteborg im Grand Prix Special im Sattel von "Weihegold" vor ihrem deutschen Mannschaftskameraden mit "Cosmo" durch.

"Ich bin super-super-happy", sagte Werth, die anfangs verhalten ritt. "Ich habe gedacht: 'Mach' hier keine Fehler!'" Je länger sie ritt, desto besser wurde die Vorstellung mit ihrer Stute. "Am Ende machte sie das super", sagte Werth. Eine weitere Chance auf Gold gibt es am Freitag in der Kür.

"Besser geht es nicht, Platz eins und zwei", sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu. "Und dann noch mit so hohen Noten - klasse." Werth siegte mit 83,613 Prozent. Silber sicherte sich der 22 Jahre alte Rothenberger, der für seinen Ritt im Ullevi-Stadion 82,479 Prozent erhielt. Dritte wurde die Dänin Cathrine Dufour mit "Cassidy" (79,762).

Am Mittwoch hatte die deutsche Équipe mit Werth und Rothenberger hochüberlegen das insgesamt 23. deutsche EM-Gold in der Teamwertung gewonnen. Die deutschen Reiter waren so dominant, dass sie bereits vor dem abschließenden Ritt von Werth als Europameister festgestanden hatten.

lst/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.