SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

20. Mai 2010, 11:24 Uhr

Ehemaliger Tour-Teilnehmer

Radprofi Landis gesteht jahrelanges Doping

Floyd Landis hat laut dem Internetportal ESPN die jahrelange Verwendung von Dopingmitteln zugegeben. Auch bei der Tour de France 2006 habe er verbotene Substanzen eingenommen. Gegen den siebenfachen Frankreich-Gewinner Lance Armstrong soll Landis ebenfalls Vorwürfe erhoben haben.

Hamburg - Radprofi Floyd Landis hat dem Internetportal ESPN zufolge erstmals die Einnahme von Dopingmitteln zugegeben. Der US-Amerikaner sagte am Mittwoch, dass er über die längste Zeit seiner Karriere leistungssteigernde Mittel verwendet habe - auch bei seinem Tour-de-France-Sieg 2006. Dieser wurde ihm wegen eines positiven Testosterontests nachträglich aberkannt.

Nach eigenen Angaben nutzte Landis während seiner Laufbahn eine große Auswahl an illegalen Substanzen, darunter Epo, Testosteron und Wachstumshormone. Regelmäßig seien Bluttransfusionen vorgenommen worden, so Landis zu ESPN. Er habe bis zu 90.000 Dollar pro Jahr für die Mittel und medizinische Beratung ausgegeben.

Er bestätigte auch, dass er in den vergangenen Wochen zahlreiche E-Mails an Radsport- und Anti-Doping-Offizielle geschickt habe. Darin soll er weitere Radsportler des Dopings beschuldigt haben - darunter laut "Wall Street Journal" auch Superstar Lance Armstrong. Dieser hat die Einnahme leistungssteigernder Mittel in der Vergangenheit stets bestritten. "Diese Anschuldigungen sind es nicht wert, kommentiert zu werden. Ich verschwende nicht meine Zeit", reagierte Armstrong auf die ihn belastenden Aussagen von Landis.

In einer der E-Mails gibt Landis nach Informationen des Blatts an, Armstrongs langjähriger Trainer Johan Bruyneel habe ihn 2002 in die Verwendung von Steroiden, Blutdoping und Wachstumshormonen eingeführt. Nach Angaben des "Wall Street Journal" wollten sich weder Armstrong noch Bruyneel oder Landis zu den möglichen Vorwürfen gegen den siebenfachen Tour-Sieger äußern.

Landis fuhr in seiner Karriere von 2002 bis 2004 als Edelhelfer von Armstrong beim Team US Postal. In dieser Zeit begann er nach eigenen Angaben, Dopingsubstanzen zu verwenden. 2005 und 2006 startete der heute 34-Jährige für Phonak und gewann in seinem zweiten Jahr bei der Schweizer Mannschaft die Tour de France. Der Sieg wurde ihm 2008 nach einem Prozessmarathon endgültig aberkannt.

jok/sid/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung