Eisernes Ehepaar Peter Reid und Lori Bowden gewinnen Ironman auf Hawaii

Peter Reid und Lori Bowden haben für ein Novum in der 25-jährigen Geschichte des legendären Ironman auf Hawaii gesorgt. Die Kanadier feierten als erstes Ehepaar einen Doppelsieg beim berühmtesten Triathlon der Welt.


 Lori Bowden (r.) gewann die Damen-Konkurrenz auf Hawaii, ihr Gatte Peter Reid wurde bester Ironman
AP [M]

Lori Bowden (r.) gewann die Damen-Konkurrenz auf Hawaii, ihr Gatte Peter Reid wurde bester Ironman

Kailua-Kona - Als beste Deutsche landete Nina Kraft (9:17:16 Stunden) nach 3,8 Kilometer Schwimmen im Pazifischen Ozean, 180 Kilometer Rad fahren und 42,195 Kilometer Laufen durch die glühenden Lavafelder hinter Bowden (9:11:55) und der zuletzt dreimal in Folge siegreichen Schweizerin Natascha Badmann (9:17:08) auf Rang drei. Dabei musste die Braunschweigerin eine dreiminütige Zeitstrafe wegen angeblichen Windschattenfahrens verkraften.

Bester Deutscher bei den Männern war Normann Stadler aus Mannheim (8:32:47) auf Platz vier. Während Reid (8:22:36) vor dem Belgier Rutger Beke (8:28:27) und dem Neuseeländer Cameron Brown (8:32:02) seinen dritten Triumph auf Hawaii feierte, rundeten Jürgen Zäck (Koblenz/8:35:19) als Sechster und Faris Al-Sultan (München/8:35:51) auf Rang sieben das gute Ergebnis aus deutscher Sicht mit drei "Eisenmännern" unter den Top 10 ab.

Thomas Hellriegel (Bruchsal/8:37:46), der 1997 als bislang einziger Deutscher auf Hawaii gewonnen hatte, wurde Elfter. Mitfavorit Lothar Leder aus Darmstadt (8:41:49) kam auf Platz 15.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.