Deutsche Bilanz bei der Eishockey-WM Gut aufgestellt

Trotz des Viertelfinal-Aus gegen Tschechien erweist sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM als zukunftstauglich. Sie ist jung und technisch beschlagen. Aber es gibt auch strukturelle Probleme.
Deutschlands Torwart Philipp Grubauer (Nr. 30) versammelt im Viertelfinale gegen Tschechien sein Team um sich

Deutschlands Torwart Philipp Grubauer (Nr. 30) versammelt im Viertelfinale gegen Tschechien sein Team um sich

Foto: Vasily Fedosenko / REUTERS
Leon Draisaitl umringt von der tschechischen Hintermannschaft

Leon Draisaitl umringt von der tschechischen Hintermannschaft

Foto: Martin Rose / Getty Images
Zukunft des deutschen Eishockeys: Leon Draisaitl (l.) und Moritz Seider

Zukunft des deutschen Eishockeys: Leon Draisaitl (l.) und Moritz Seider

Foto: Martin Rose / Getty Images