Eishockey Deutschland schlägt Slowenien bei WM-Generalprobe

Selbstvertrauen getankt: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nur drei Tage vor dem WM-Auftakt gegen Slowenien gewonnen. Dabei musste die DEB-Auswahl auf einige Leistungsträger verzichten.

Eishockey-Nationalspieler Pietta: Gelungene Generalprobe vor WM-Auftakt
DPA

Eishockey-Nationalspieler Pietta: Gelungene Generalprobe vor WM-Auftakt


Die deutsche Eishockey-Auswahl hat der Absagenflut getrotzt und reist mit dem Selbstbewusstsein aus einem Sieg im letzten WM-Test nach Tschechien. Drei Tage vor ihrem ersten WM-Auftritt gegen Frankreich gewann das stark ersatzgeschwächte deutsche Team in Berlin 4:3 (0:1, 2:1, 1:1) nach Penaltyschießen gegen Slowenien um den NHL-Superstar Anze Kopitar. Die Vorbereitung beendete die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina damit mit vier Siegen aus neun Partien.

Kai Hospelt verwandelte den entscheidenden Penalty. Zuvor hatten Michael Wolf (30. Minute), Yasin Ehliz (32.) und Patrick Hager (44.) für die Deutschen getroffen. Die Tore von Klemen Pretnar (12.), dem zweifachen Stanley-Cup-Sieger Kopitar (37.) und Ziga Pance (56.) reichten Slowenien am Ende nicht.

Personell hat Cortina bei weitem nicht das stärkste Team beisammen. 22 WM-Kandidaten erteilten dem 50-Jährigen, der mächtig unter Druck steht, eine Absage. Besonders schmerzt der Ausfall der NHL-Profis Marcel Goc und Dennis Seidenberg.

zaf/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.