SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

10. Mai 2003, 19:02 Uhr

Eishockey-WM

Slowakei tröstet sich mit Bronze

Der entthronte Titelverteidiger Slowakei hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland das Spiel um Platz drei gewonnen. Im Bruderduell gegen Tschechien gelang den Slowaken im achten Aufeinandertreffen bei einer WM der erste Sieg.

Helsinki - Die Slwoaken gewannen das kleine Finale gegen Tschechien mit 4:2 (2:1, 1:1, 1:0). Das Team um NHL-Star Zigmund Palffy gewann damit die dritte WM-Medaille in vier Jahren. Zudem verbuchten die Slowaken einen Prestigeerfolg: Im achten Anlauf gelang im Bruderduell endlich der erste WM-Sieg.

Für den gestürzten Weltmeister, der im Halbfinale mit 1:4 an Schweden gescheitert war, erzielten vor 13.324 Zuschauern in der Hartwall-Arena in Helsinki Miroslav Satan (14.), der Ex-Kölner Jozef Stümpel (20.), Peter Bondra (26.) und Pavol Demitra (58.) die Tore. Für den zehnmaligen Titelträger Tschechien, der zum zweiten Mal in Folge ohne Medaille blieb, trafen Jan Hlavac (16.) und der frühere Frankfurter Robert Reichel (21.). Der Olympiasieger von Nagano, der zwischen 1996 und 2001 viermal WM-Gold und zweimal WM-Bronze gewonnen hatte, war auf dem Weg ins Finale von Kanada mit 4:8 gestoppt worden.

In der Vorrunde hatten sich die beiden Rivalen 3:3 getrennt, in den sechs WM-Vergleichen zuvor hatten jeweils die Tschechen gewonnen. So auch im Finale 2000 in St. Petersburg, als sie mit 5:3 den vorletzten ihrer bislang zehn WM-Titel gewannen.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung