Erfurter Dopingaffäre Freispruch für Eisschnellläuferin Hesse

Das erste Schiedsgerichtsverfahren im Zuge der Erfurter Blutmanipulations-Affäre ist mit einem Freispruch zu Ende gegangen. Wie die Nada mitteilte, lege im Fall der Eisschnellläuferin Judith Hesse zwar ein Dopingvergehen vor, die Athletin treffe aber keine Schuld.
Eisschnellläuferin Hesse: Unverschuldetes Dopingvergehen

Eisschnellläuferin Hesse: Unverschuldetes Dopingvergehen

Foto: TODD KOROL/ REUTERS
mib/dpa/sid