Förderung für 2013 Bund zahlt weniger Geld an den Sport

Top-Leistungen seien im Sport nur mit finanzieller Förderung möglich. Das hatten Sportler und Funktionäre nach den Olympischen Sommerspielen von London immer wieder betont. Der neue Haushaltsentwurf des Bundes sieht für 2013 jedoch keine Aufstockung der Mittel vor, sie gehen sogar leicht zurück.

DOSB-Präsident Bach und Innenminister Friedrich (r.): Weniger Förderung für Sport
dapd

DOSB-Präsident Bach und Innenminister Friedrich (r.): Weniger Förderung für Sport


Hamburg - Die Hoffnungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) auf mehr Geld waren umsonst. Stattdessen soll der deutsche Sport 2013 sogar eine etwas geringere finanzielle Förderung durch den Bund erhalten als in diesem Jahr. So sieht das Bundesinnenministerium (BMI) im Haushaltsentwurf Unterstützungen in Höhe von 129,2 Millionen Euro vor, das sind 2,5 Millionen Euro weniger als 2012 (131,7 Millionen).

Dabei hatte der DOSB im Hinblick auf das Abschneiden deutscher Athleten bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London und wegen des zunehmend härteren internationalen Wettstreit mehr Unterstützung erbeten. Doch auch der Sport muss sich den Sparmaßnahmen der Bundesregierung beugen.

Für "zentrale Maßnahmen" im Spitzensport plant das BMI im kommenden Jahr mit 93,8 Millionen Euro. Die Fachverbände sollen wieder gut 25 Millionen Euro bekommen, 29,2 Millionen das Personal im Leistungssport, 31 Millionen die Olympiastützpunkte und Bundesleistungszentren. Diese Zahlen ähneln denen aus 2012.

Eine Million Euro spart der Bund hingegen bei der Dopingbekämpfung: Er hatte die Zuschüsse für das Stiftungskapital der Nationalen Anti-Doping-Agentur (Nada) befristet. Dazu fehlen den Sportverbänden im kommenden Jahr die Gelder für die Entsendungskosten zu Olympischen Spielen.

Neben den Mitteln des BMI erhält der Sport weitere Fördergelder, unter anderem 64,8 Millionen Euro aus dem Verteidigungsministerium. Dieser Etat soll sogar um drei Millionen gegenüber dem vergangenen Jahr aufgestockt werden. Aus insgesamt fünf Ministerien stehen im Finanzplan für 2013 Ausgaben in Höhe von 218,9 Millionen Euro für den Sport.

psk/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.