Mixed Zone Toro Rosso setzt auf Ricciardo und Vergne

Das Formel-1-Team Toro Rosso geht auch in der kommenden Saison mit Daniel Ricciardo und Jean-Éric Vergne an den Start. NBA-Star Amar'e Stoudemire muss am Knie operiert werden. Und: Der Beinamputierte Paralympics-Star Alessandro Zanardi fährt einen DTM-Rennwagen von BMW.

Formel-1-Fahrer Ricciardo: Auch in der kommenden Saison für Toro Rosso
DPA

Formel-1-Fahrer Ricciardo: Auch in der kommenden Saison für Toro Rosso


Hamburg - Der italienische Formel-1-Rennstall Toro Rosso wird auch im kommenden Jahr mit dem Fahrerduo Daniel Ricciardo und Jean-Éric Vergne auf Punktejagd gehen. Das Team des österreichischen Unternehmers Dietrich Mateschitz gab bekannt, dass die Verträge um eine Saison verlängert werden. Der Australier Ricciardo und der Franzose Vergne waren vor der laufenden Saison zu Toro Rosso gekommen. Vergne belegt in der WM-Wertung mit 12 Punkten den 17. Platz direkt vor seinem Stallkollegen Daniel Ricciardo (9 Punkte).

Die New York Knicks müssen voraussichtlich sechs bis acht Wochen auf Basketball-Star Amar'e Stoudemire verzichten. Der Power Forward wird am linken Knie operiert. Der 2,08 Meter große US-Amerikaner war auch schon in der vergangenen NBA-Saison wochenlang verletzt ausgefallen und hatte insgesamt 28 Spiele verpasst.

Der deutsche Volleyball-Meister Berlin Recycling Volleys hat am zweiten Spieltag der Champions League eine Überraschung verpasst. Die Hauptstädter unterlagen beim favorisierten russischen Pokalsieger Lokomotiw Nowosibirsk 1:3 (24:26, 19:25, 29:27, 22:25). Der frühere deutsche Serienmeister VfB Friedrichshafen verlor gegen Titelverteidiger Zenit Kasan 0:3 (17:25, 21:25, 22:25) und kassierte wie Berlin im zweiten Spiel die erste Niederlage. Dagegen wahrte Generali Haching im Duell der Vizemeister mit dem belgischen Vertreter Asse-Lennik durch ein 3:1 (23:25, 25:23, 25:21, 25:19) seine makellose Bilanz. In der Königsklasse der Frauen gewann der Dresdner SC gegen den polnischen Pokalsieger Tauron Dabrowa Gornicza 3:2 (25:21, 19:25, 26:24, 21:25, 15:12).

Der an beiden Beinen amputierte Paralympics-Star Alessandro Zanardi fährt kommende Woche einen DTM-Rennwagen von BMW. Zuletzt hatte der zweifache italienische Goldmedaillengewinner von London seinen Wunsch bekräftigt, in der Rennserie für BMW an den Start zu gehen. Nach Gesprächen mit den Ingenieuren des Autobauers soll er am 8. November mit einem umgebauten Wagen aus dem Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Nürburgring fahren.

jar/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.