Nach schwerem Unfall in Spa Formel-2-Pilot Correa bezeichnet Eingriff als "Erfolg"

Beim Formel-2-Rennen in Belgien war Juan Manuel Correa schwer verunglückt und lag anschließend im Koma. Nach einer 17-stündigen Operation meldete sich der Formel-2-Pilot erstmals zu Wort.
Juan Manuel Correa war bereits als Testfahrer für den Formel-1-Rennstall Alfa Romeo Racing im Einsatz

Juan Manuel Correa war bereits als Testfahrer für den Formel-1-Rennstall Alfa Romeo Racing im Einsatz

Foto: Cal Sport Media/ AP
tip/sid