Formel E Buemi siegt in der Berliner Innenstadt

Sébastien Buemi ist mit seinem dritten Saisonsieg in der Formel E bis auf einen Punkt an WM-Spitzenreiter Lucas di Grassi herangerückt. Nick Heidfeld machte in Berlin viele Plätze gut.

Sébastien Buemi
DPA

Sébastien Buemi


Der Schweizer Renault-Pilot Sébastien Buemi hat das achte Saisonrennen der Elektroautoserie Formel E in Berlin gewonnen. Der 27-Jährige setzte sich in dem Rennen durch die Innenstadt über die Karl-Marx-Allee vor Daniel Abt und dem Brasilianer Lucas di Grassi (beide Team ABT) durch. Für den ehemaligen Formel-1-Piloten Nick Heidfeld (Mahindra Racing) reichte es von Platz 15 startend zum siebten Rang.

In der Gesamtwertung rückte Buemi (140 Punkte) durch seinen dritten Saisonsieg bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Di Grassi (141) heran, die Entscheidung im Titelzweikampf fällt am 2. und 3. Juli bei den letzten beiden Rennen des Jahres in London.

Im vergangenen Jahr hatte die Formel E ebenfalls in Berlin haltgemacht, damals fuhren die Piloten auf einem knapp 2,5 Kilometer langen Rundkurs auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof. Da dort derzeit Flüchtlinge untergebracht sind, wurde das Rennen in die Stadt verlegt - was zu kontroversen Diskussionen geführt hatte.

Fotostrecke

7  Bilder
Formel E: Mitten in der Stadt

krä/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ronny.grahl 21.05.2016
1. Top Event
Es war ein Top Event. Ausverkaft, tolle Stimmung und ein richtig gutes Autorennen. Wer damit leben kann, dass Formel E-Autos nicht lauter sind als Straßenbahnen, hatte hier richtig viel Spaß. Auch viele Anwohner haben sich auf den Balkons gedrängelt, um das Rennen zu sehen. Auf eine Widerholung 2017!
retterdernation 21.05.2016
2. Event-Hauptstadt ...
und das ist gut so, sagt man ja gerne an dieser Stelle. Freunde berichten total begeistert von dem Electro-Spektakel auf den Berliner Straßen. Und das abgasfrei und wie man hört sehr leise. Welch komische Aufregung zuvor dieses Forum beschlich. Und nur kurze Zeit später dann schon das Pokalendspiel. Noch so ein Spektakel. Mit vielen Gästen, die natürlich auch willkommen sind und feiern - hier an der Spree. Wie heißt es doch so schön - Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin. Wunderbar. Doch glaubt uns einfach - den wahren Berlinern - Wir lieben auch ganz viele andere Städte in Deutschland. Auch dort gibt es feine Events. Wie zum Beispiel die Kieler Woche bald. Oder heute der Discomove in Hamburg. Oder dann den CSD in Köln usw.. Freu mich heute schon auf die Siegesfeier auf dem Ku'damm - egal wer gewinnt... und mach mich grade lustig über die vielen Miesepeter bei dem schönen Wetter!
bernhardbussek 22.05.2016
3. Grauenhaftes Event vorbei
Überflüssig wie ein Kropf und hoffentlich eine Eintagsfliege. Mehr gibt es zu diesem Unfug nicht zu sagen. Mir als ein vom "Tatort" ca. 5 Km entfernt lebender Berliner ist übrigend Niemand begegnet, der dieser Veranstaltung beiwohnte oder ewas Positives abgewinnen konnte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.