Freistil-Staffel Bronze für Franzi und Co.

Die 4x200-Meter-Freistilstaffel der Frauen hat die erste Medaille für die deutschen Schwimmer gewonnen. Franziska van Almsick, Petra Dallmann, Antje Buschschulte und Hannah Stockbauer sicherten sich die Bronzemedaille.


Gruppenbild mit Medaillen: Petra Dallmann, Hannah Stockbauer, Franziska van Almsick und Antje Buschschulte (v.l.n.r)
DPA

Gruppenbild mit Medaillen: Petra Dallmann, Hannah Stockbauer, Franziska van Almsick und Antje Buschschulte (v.l.n.r)

Athen - Das DSV-Quartett schlug nach 7:57,05 Minuten als Dritter an. "Uns ist ein Stein vom Herzen gefallen", sagte Startschwimmerin van Almsick.

Olympiasieger wurde die Staffel aus den USA, die in 7:53,42 Minuten den 17 Jahre alten Weltrekord eines DDR-Quartetts um 2,05 Sekunden unterbot. Silber gewann China (7:55,97).

Im Schlussspurt sicherte Stockbauer das erste Edelmetall. Fragend blickte sie an die Anzeigetafel, dann fielen sich alle in die Arme. Tränen flossen. "Das ist ein Traum von jedem Sportler", jubelte die Erlangerin. Van Almsick hatte zwei Bahnen lang geführt, musste dann wie im Einzelfinale gestern ihrem Anfangstempo Tribut zollen und schlug nur als Dritte an. "Wir haben alle ein bisschen geweint. So richtig fassen kann ich es noch nicht", sagte sie.

Dallmann fiel weiter zurück, aber Antje Buschschulte kämpfte das DSV-Quartett wieder auf Platz drei, den Stockbauer sicherte. "Für die Staffel legt man sich noch ein bisschen mehr ins Zeug", erklärte Deutschlands Sportlerin des Jahres, die über 400 Meter Freistil schon im Vorlauf gescheitert war.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.