French Open Federer zieht ohne Satzverlust ins Viertelfinale ein

Auch Wind und Hitze konnten dem Paris-Rückkehrer nichts anhaben: Nach einem einseitigen Duell gegen den Argentinier Leonardo Mayer steht Roger Federer in der Runde der besten Acht. Ihm folgte Topfavorit Rafael Nadal.

Roger Federer
Getty Images

Roger Federer


In nur 102 Minuten hat French-Open-Rückkehrer Roger Federer das Viertelfinale erreicht. Beim 6:2, 6:3, 6:3 ließ der 37 Jahre alte Schweizer dem argentinischen Sandplatzexperten Leonardo Mayer keine Chance. Federer blieb damit ohne Satzverlust in Paris.

Auf dem Court Philippe Chatrier mussten beide mit Temperaturen über 30 Grad und starkem Wind zurechtkommen. Mit einer unerreichbaren Vorhand in die Ecke des Feldes beendete Federer beim ersten Matchball das einseitige Duell, in dem er keinen Breakball abwehren musste. "Im Match ist es relativ heftig gewesen", sagte er, "es war wichtig, sich auf den eigenen Aufschlag zu konzentrieren, ich habe sehr gut aufgeschlagen."

Fotostrecke

15  Bilder
Roger Federer: Er ist noch immer da

Der 20-malige Grand-Slam-Sieger zeigte sich mit seiner Leistung bei seinem Comeback in Paris "super zufrieden". Federer erreichte zum 54. Mal bei einem der großen Turniere das Viertelfinale.

Drei Jahre in Folge hatte Federer die French Open ausgesetzt. Erst einmal (2009) in seiner Karriere hatte die aktuelle Nummer drei der Welt das Sandplatzturnier gewinnen können. Topfavorit ist erneut der elfmalige Sieger Rafael Nadal.

Im Viertelfinale wartet auf Federer am Dienstag sein Landsmann Stan Wawrinka, der sich gegen den an Nummer sechs gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas durchsetzte.

Ebenfalls mit 6:2, 6:3, 6:3 setzte sich Topfavorit Rafael Nadal gegen den Argentinier Juan Ignacio Londero durch. Es ist Nadals 13. Teilnahme an der Runde der letzten Acht bei den French Open. Elfmal hat er das Turnier bisher gewonnen.

ngo/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
quincy1964 02.06.2019
1. Gesundheit
Wenn Roger Federer es schafft ohne 5 Satz Matches ins Finale zu kommen, wird er die French Open gewinnen. Er spielt mit 37 Jahren auf einem unfassbaren Niveau.Da kann die Kampfmaschine aus Mallorca soviel Top Spin spielen bis der Arzt kommt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.