Wind und Regen French-Open-Halbfinale zwischen Djokovic und Thiem verschoben

Zwischen Novak Djokovic und Dominic Thiem sollte sich entscheiden, wer der Finalgegner von Rafael Nadal bei den French Open wird. Nach mehreren Pausen wurde das Match wegen schlechten Wetters abgebrochen.

Novak Djokovic spielt sein Halbfinale erst am Samstag zu Ende
Michel Euler / DPA

Novak Djokovic spielt sein Halbfinale erst am Samstag zu Ende


Das zweite French-Open-Halbfinale zwischen Novak Djokovic und Dominic Thiem ist wegen starken Winds und Regens zunächst zweimal unterbrochen und dann auf Samstag vertagt worden. Das teilten die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers in Paris am frühen Freitagabend mit. Aus Sicht des Weltranglistenersten Djokovic stand es zum Zeitpunkt des Abbruchs 2:6, 6:3, 1:3.

Damit wird der Endspielgegner von Rafael Nadal erst mit einem Tag Verspätung ermittelt. Das Spiel wird am Samstag ab 12.00 Uhr zu Ende gespielt, teilte der Veranstalter mit. Der 33 Jahre alte Spanier hatte das erste Halbfinale gegen den Schweizer Roger Federer 6:3, 6:4, 6:2 für sich entschieden.

Bei starkem Wind im ersten Satz schien Djokovic deutlich unterlegen. Acht unerzwungene Fehler leistete sich der Serbe und beschwerte sich beim Schiedsrichter über die Rahmenbedingungen des Spiels. Nach zuvor fünf Siegen ohne Satzverlust verlor Djokovic gegen Thiem seinen ersten Satz bei den French Open in diesem Jahr.

Nach der ersten Unterbrechung kam der Favorit aber besser aus den Katakomben und holte sein erstes Break. Auf der anderen Seite leistete sich der Österreicher Thiem zehn unerzwungene Fehler. Im dritten Satz zeigte sich Thiem wieder verbessert, nach dem vierten Spiel wurde das Match jedoch abgebrochen.

ptz/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.