French Open Serena Williams kämpft sich ins Halbfinale

Sie ist die Nummer eins der Welt, doch in Paris klappte es zuletzt nicht so recht: Nun hat Serena Williams ihre persönliche Leidenszeit bei den French Open beendet und steht im Halbfinale, zum ersten Mal seit zehn Jahren.

Tennisprofi Williams: "Ich bin sehr, sehr zufrieden"
AFP

Tennisprofi Williams: "Ich bin sehr, sehr zufrieden"


Hamburg - Die Tennis-Weltranglisten-Erste Serena Williams hat das Halbfinale der French Open erreicht. Die Amerikanerin gewann am Dienstag 6:1, 3:6, 6:3 gegen Swetlana Kusnezowa, musste aber zittern.

Die Nummer eins trifft elf Jahre nach ihrem bisher einzigen French-Open-Titel im Halbfinale am Donnerstag auf Vorjahresfinalistin Sara Errani. Die Italienerin gewann 6:4, 7:6 (8:6) gegen Agnieszka Radwanska aus Polen, verlor aber alle bisherigen fünf Partien gegen Williams.

Gegen die Russin Kusnezowa, die vor vier Jahren in Paris triumphierte, drohte Williams im dritten Satz ein 0:3-Rückstand. Die French-Open-Gewinnerin von 2009 setzte Williams unter Druck, die überragende Spielerin der vergangenen Monate machte viele Fehler und stand plötzlich mit dem Rücken zur Wand.

Erst als sie beim 0:2 im entscheidenden Durchgang drei Breakchancen abwehren konnte, fing sich die Amerikanerin. Nach 1:57 Stunden baute sie mit dem 29. Erfolg nacheinander ihre Karrierebestmarke weiter aus. "Ich bin sehr, sehr zufrieden. Ich denke, nun bin ich bereit für mehr", sagte Williams.

chp/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.