SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. Juni 2002, 16:14 Uhr

French Open

Venus Williams wieder Nummer 1

Bei den French Open gewann Jennifer Capriati (USA) zwar ihr Match. Aber in der Weltrangliste muss sie die Führung abgeben.

Erobert Platz 1 der Tennis-Weltrangliste zurück: Venus Williams
AP

Erobert Platz 1 der Tennis-Weltrangliste zurück: Venus Williams

Paris - Die Titelverteidigerin Capriati besiegte die Australierin Evie Dominikovic in der dritten Runde der French Open in nur 52 Minuten mit 6:3, 6:1. Unabhängig vom Ausgang des Turniers wird Capriati die Führung in der Weltrangliste allerdings verlieren. Neue Nummer 1 wird am 10. Juni wieder Venus Williams (USA) sein, die in Roland Garros ebenfalls die Runde der besten 16 erreicht hat.

Bei den Männern glänzte am Ruhetag von Thomas Haas der Amerikaner Andre Agassi, 32. Mit exzellentem Sandplatz-Tennis deklassierte er den spanischen Jungstar Tommy Robredo, 20, und zog nach einem 6:2, 6:4, 6:2-Sieg ins Achtelfinale ein. Nach 1:35 Stunden war das ungleiche Duell des ältesten mit dem jüngsten noch im Turnier befindlichen Spieler entschieden.

Prominenteste Zuschauerin auf dem Court Philippe Chatrier war Steffi Graf. Zum ersten Mal saß die sechsmalige Paris-Gewinnerin seit Beginn des Turniers auf der Tribüne, um ihrem Ehemann Agassi die Daumen zu drücken. Und es half: Ihr Mann spielte traumwandlerisch sicher.

Robredo kämpfte und verkaufte sich teuer, machte aber in den entscheidenden Momenten mehr Fehler. Nach seiner Super-Leistung im bisher besten Match des Turniers zählt der an Nummer 4 gesetzte Agassi zu den heißen Favoriten. Bereits 1999 hatte der Mann aus Las Vegas in Paris triumphiert - zum ersten und bisher einzigen Mal.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung