Moderner Fünfkampf Lena Schöneborn holt Gold

Historisches Gold bei der Heim-WM: Deutschlands beste Fünfkämpferin Lena Schöneborn hat in Berlin die Goldmedaille gewonnen. Zudem löste sie durch ihren Sieg das Olympia-Ticket.

Fünfkämpferin Schöneborn: Historisches Gold in Berlin
DPA

Fünfkämpferin Schöneborn: Historisches Gold in Berlin


Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat bei der Heim-WM der Modernen Fünfkämpfer in Berlin Gold gewonnen und einen historischen Triumph gefeiert. Die 29 Jahre alte Europameisterin krönte sich in Berlin als erste deutsche Athletin in der Geschichte zur Einzel-Weltmeisterin und komplettierte damit auch ihre persönliche Erfolgsstory. Die Chinesin Chen Qian und Yane Marques aus Brasilien landeten auf den Plätzen zwei und drei.

"Ich bin total erleichtert und völlig happy", sagte Schöneborn. Nach Silber (2007) und zweimal Bronze (2009, 2010) gewann sie ihre lang ersehnte noch fehlende Goldmedaille bei einem großen internationalen Wettbewerb. Zudem sicherte sie sich ein Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im kommenden Jahr. Nach dem WM-Titel für die deutsche Männer-Staffel Marvin Dogue und Alexander Nobis war es bereits der zweite Sieg für das deutsche Team in Berlin.

In dem abschließenden Combined-Wettbewerb aus Laufen und Schießen war Schöneborn als erste Athletin gestartet. Zuvor hatte sie in der zweiten Disziplin Fechten einen Punkte-Weltrekord aufgestellt. Mit 30:5-Siegen und einem zusätzlichen Erfolg im Bonusfechten erreichte sie insgesamt 282 Zähler. Eine bis dato in der Geschichte der Sportart noch nie erreichte Leistung. "Das war Weltklasse. Lena hat einen perfekten Wettkampf abgeliefert", sagte Bundestrainerin Kim Raisner.

Im anschließenden Reiten gelang ihr ein fehlerfreier Ritt, dort musste sie lediglich neun Zeitfehler hinnehmen. In der ersten Disziplin Schwimmen hatte Schöneborn eine eher durchwachsene Leistung gezeigt. Nach 2:21,54 Minuten über 200 m Freistil war sie zwischenzeitlich auf Rang 28 platziert.

bam/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Thorkh@n 04.07.2015
1. Bei aller Freude ...
... über diesen schönen Sieg (Glückwunsch!): war in Anbetracht der Rekordergebnisse denn wirklich die Weltelite am Start?
Stefan_G 04.07.2015
2. zu #1
Zitat von Thorkh@n... über diesen schönen Sieg (Glückwunsch!): war in Anbetracht der Rekordergebnisse denn wirklich die Weltelite am Start?
Nur in 1 von 5 Disziplinen (dem Fechten) ist das erreichbare Ergebnis von der Qualität bzw. den Leistungen der übrigen KonkurrentInnen abhängig. Insofern sind Rekordergebnisse bei 4 von 5 Disziplinen der Verdienst der AthletInnen.
stevenspielberg 05.07.2015
3.
Zitat von Stefan_GNur in 1 von 5 Disziplinen (dem Fechten) ist das erreichbare Ergebnis von der Qualität bzw. den Leistungen der übrigen KonkurrentInnen abhängig. Insofern sind Rekordergebnisse bei 4 von 5 Disziplinen der Verdienst der AthletInnen.
Das rekordergebniss stellte sie nur in einer Disziplin, nämlich dem Fechten auf. Aber unabhängig davon: Super Leistung!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.