Golf Langer wieder einmal bester Deutscher

Von Runde zu Runde wurde Bernhard Langer bei der "European Open" stärker. Zum Sieg in Dublin reichte es aber dennoch nicht.


Bernhard Langer: Verlässliche Größe
AP

Bernhard Langer: Verlässliche Größe

Dublin - Der Anhausener beendete am Sonntag das Turnier der European Tour mit 279 (71+70+69+69) Schlägen auf dem geteilten achten Platz. Deutschlands bester Golfer, der 1985 und 1995 in Dublin gewinnen konnte, steigerte sich im Laufe der vier Runden auf dem schweren Par 72-Kurs des Kildari-Clubs und arbeitete sich peu à peu im Feld voran.

Den Siegerscheck über eine Million Mark aus der Gesamtdotierung von 6,5 Millionen Mark sicherte sich durch einen starken Schlussspurt der Nordire Darren Clarke mit 273 (68+68+71+66) Schlägen vor Thomas Björn (73+71+65+67).

Wie der Waliser Ian Woosnam (69+66+73+68) und der Ire Pedraig Harrington (70+67+69+70) benötigte der Däne 276 Schläge. Der bis zum Schlusstag führende Schwede Mikael Lundberg fiel nach einer 80er-Schlussrunde mit insgesamt 284 Schlägen noch auf den 34. Rang zurück.

Der Hamburger Sven Strüver steckte den verpatzten Auftakt weg und belegte mit 282 (75+70+69+68) Schlägen noch den geteilten 26. Platz. Der Münchner Alexander Cejka musste sich mit 290 (72+71+73+74) Schlägen und dem geteilten 69. Rang begnügen.

Bereits am Cut waren Erol Simsek (Syke) mit 146 (71+75) als 92., Tobias Dier (Nürnberg) mit 148 (74+74) als 113. und Thomas Gögele mit 152 (79+73) Schlägen als 138. gescheitert.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.