Von Hamburg nach Shanghai Extremläufer bricht sich beide Füße - nach mehr als 11.000 Kilometern

Er wollte ein Zeichen für die Städtefreundschaft zwischen Hamburg und Shanghai setzen, es wurde ein sehr schmerzhaftes Erlebnis: Extremläufer Kai Markus hat sich in China beide Füße gebrochen. Aufgeben will er nicht.
Kai Markus vor dem Start des Laufs in Hamburg

Kai Markus vor dem Start des Laufs in Hamburg

Axel Heimken/ dpa
aha/dpa
Mehr lesen über